Huawei aktualisiert Seite für Modell-Sicherheitsaktualisierungen

Huawei hat die Webseite aktualisiert, die Smartphones listet, welche Updates spendiert bekommen. Wie andere Hersteller auch bietet Huawei monatlichen Sicherheitsaktualisierungen für einige Modelle an, während andere vierteljährliche Updates bekommen. Derzeit nicht mehr in der Liste der Smartphones vorzufinden, die ein monatliches Update bekommen: Huawei P20 sowie Huawei P20 Pro. Die finden sich übrigens auch derzeit nicht in der Liste der Smartphones, die ein vierteljährliches Update bekommen. Fällt das Huawei P20 / P20 Pro damit direkt aus dem Support?

Mitnichten. Denn die Liste unterliegt häufigen Änderungen, so ist beispielsweise noch nicht das P40 sowie das P40 Pro geführt (und das Mate 30 gerade frisch drin) – gerade da darf man sich aber sicher sein, dass zeitnahe Updates erscheinen und somit Funktionen verbessert werden und Lücken im Android-System geschlossen werden. Des Weiteren ist die Liste immer „unter Vorbehalt“ zu genießen. Auf der anderen Seite ist es so, dass Huawei langsam damit beginnt, Android 10 für das P20 Pro auf globaler Ebene loszutreten – das Gerät wird auf jeden Fall noch ein paar Updates bekommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Dafür das das P20 Pro ein Flaggschiff war / ist, wird es echt nur zäh mit Updates versorgt. Nimmt man noch bei neuen Modellen die fehlenden Google-Dienste dazu, empfiehlt sich Huawei nicht gerade für einen Neukauf.

  2. Das Mediapad M5pro von meiner Freunind hat letztens ein Update bekommen und hat jetzt SP 01.04.2020. es ist damit aktueller als mein S5e von Samsung. Mal gucken ob es da von Huawei noch EMUI 10 gibt und wenn wann.

  3. hismajesty says:

    „Unter Vorbehalt“, also unverbindlich und vor allem nie eingehalten.

    Die P30/Mate30-Serien standen/stehen alle bei monatlichen Updates, was bisher NIE passierte, und das auch schon vor Corona.

    Die Liste ist nichts als heiße Luft.

  4. Das ist echt wieder ein Beispiel dafür, das ein neues EU Gesetz her muss!

    Technische Geräte mit Netzwerk, Bluetooth, WLAN, Smartphones / Tablets sowie alle IOT Geräte sollten nur noch in die EU dürfen, wenn der Hersteller sich verpflichtet 5 Jahre lang regelmäßige Sicherheitsupdates zeitnah anzubieten.
    Und das dies sauber geht, beweisen ja auch einige Firmen, klassisches Beispiel z.B. AVM.

    Bei Firmen wie D-LINK, TP Link und anderen scheint das leider nur sehr selten zu funktionieren.

  5. Könnt ihr euch bei den Artikeln nicht bitte mal das „spendieren“ sparen, wenn es um irgendwelche Updates geht? Ich weiß, dass sehr viele Kollegen der unterschiedlichsten journalistischen Erzeugnisse „spendieren“ benutzen, aber da wird nichts „spendiert“. Der Hersteller versorgt seine Geräte oder Softwareerzeugnisse mit notwendigen (Sicherheits-)Updates oder hält sie einfach nur etwas länger aktuell, indem er ein paar neue Features ausrollt. Das dient unserem Schutz oder dem (zukünftigen) Absatz, es ist KEIN großzügiges Geschenk (Bedeutung von spendieren laut Duden: „freigebig, großzügig anderen etwas zum Verzehr, Verbrauch zukommen lassen, für andere bezahlen“).

  6. Huaweg war und ist ein Blender.
    Egal, es gibt besseres und vor allem verlässlichere Hersteller.

  7. Danke Caschy. Jetzt habe ich auch festgestellt, dass mein Mate 10 Pro (Marketlaunch Nov 2017) und nach nicht einmal 2 Jahren in meinem Besitz kein einziges Update mehr erhält. Und das war ein Flagschiff!
    Selbst das per Social-Media-Antwort mal angekündigte Update auf Android 10 ist noch immer nicht da.
    Unter solchen Umständen gilt für mich jetzt einfach: Nie wieder Huawei! Nirgends.

    • hismajesty says:

      Ja, hier das Gleiche.
      Deswegen sage ich mir nach dieser Erfahrung: teuer sind nicht Apple, Google und Samsung, denn dort bekommt man Updates, bei Apple sogar 5 Jahre lang, Google garantiert mindestens 3 Jahre.

      Richtig teuer sind nur die Hersteller wie zB Huawei, die Apple-Preise verlangen, und dann nach gut zwei Jahren den Support komplett einstellen und auch in der Supportzeit schon kaum liefern.
      Solche Geräte muss man sich erstmal leisten können.

      • Woher kommt denn immer dieses Google biete MINDESTENS x Jahre Updates? Google stellt den Support pünktlich komplett ein, da gibt es nicht mal technisch wenig aufwendige Sicherheitsupdates. Okay, sie haben für das Pixel nach dem letzten Oktober-Patch 2019 noch den Dezember 2019 als „ungarantiertes“ Update nachgereicht, aber das war‘s.

        • hismajesty says:

          Das erste Pixel erschien im Oktober 2016 mit Android 7.1 Es folgten 8, 8.1, 9 und 10.
          Es bekam also knapp mehr als 3 Jahre Updates, davon allein schon 3 Major-Updates (Unterversionen nicht einbezogen).

          Zum Vergleich:
          Huawei Mate 9
          erschien November 2016 mit 7.0, bekam ohne Unterversionen 8 und 9. Supportende war Juli 2019, also nach 2 1/2 Jahren. Fazit: 2 Major-Updates, keine Unterversionen.

          Mate 10 Pro:
          im November 2017 erschienen mit 8.0, bekam ohne Unterversion 9.0, wartet immer noch auf das angekündigte 10, was wohl dann erscheint, wenn die Pixel 11 bekommen.
          Wenn 10 überhaupt noch kommen sollte, dann wird das mit Sicherheit auch das letzte Update/Byte sein, was das Mate 10 Pro sieht.
          Fazit: 2 Major-Updates, eins davon ein ganzes Jahr (!) nach erscheinen.

          Es kann wohl davon ausgegangen werden, dass zumindest die Premium-Pixel auch weiterhin diese 3 Jahre Support bekommen werden. Da sage noch jemand, Apple und Google sind teuer.
          Mein Umstieg auf Pixel ist beschlossene Sache.

  8. Markus Hope says:

    Die Liste ist weiterhin Unsinn. Ich habe seit 9 Monaten das P30 Pro. Ich erhalte maximal alle zwei Monate ein Update.

    • Markus Hope says:

      Oft sogar seltener als alle zwei Monate. Das Update um VoLTE im Netz von Congstar nutzen zu können fehlt immer noch. Ich war lange zufrieden mit Huawei. Inzwischen ist aber vieles extrem schlecht geworden.

  9. Michael Eggert says:

    Dass nicht einmal 2 Jahre alte Topgeräte – P20pro – gerade noch so mit Updates versorgt werden, die Akkuleistung gefühlt höchstens noch die Hälfte bringt und, dumm gelaufen, der Austausch des Screens 270 Euro kosten soll, egal ob vom Hersteller oder vom Bahnhofs- Schrauber, führt mich schnurstracks zurück zu Apple.

  10. Danke Kathi dass du den Beitrag bezüglich spendieren so positiv aufgenommen hast. Es muss einfach davon gesprochen werden, das aktiengesellschaften aufgrund ihrer rechtlichen Konstruktion überhaupt nichts spendieren dürfen, denn jede Spende oder jeder gefallen der über das allernötigste hinausgeht, verstößt gegen das aktienrecht und würde die sofortige Abwahl des Vorstandes nach sich ziehen. Wahrscheinlich müssten sich die Vorstände auch gegenüber den Aktionären verantworten, wenn Sie mehr Geld ausgeben würden als absolut zum Betrieb nötig ist. Daher ist es auch völlig illusorisch, zu glauben, dass die Deutschen Mobilfunk Firmen auf freiwilliger Basis ein besseres Netz aufbauen würden, nur weil die Politik sie freundlich darum bittet und dann ihren menschenverstand appelliert. Aktiengesellschaften sind keine personengesellschaften und unterliegen ganz anderen Mechanismen. Dort wird sicherlich auch ab und an gesunder menschenverstand benutzt, aber für die fälligen Updates bei Smartphones und für Dinge wie den Aufbau eines landesweiten mobilfunknetzes bedarf es einer gesetzlichen Regelung und nicht irgendwelche politischen Märchen über freundliche Anregungen an die aktiengesellschaften, die das dann doch nicht ausführen.

  11. Huwei macht eigentlich tolle Handy, aber das ein Handy in der Preisklasse kaum updates bekommt und sogar noch immer kein Android 10 ich schon lächerlich. Mal schauen wie es bei Google direkt läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.