Anzeige

Honor View 40 und neue Markenstrategie offiziell vorgestellt

Honor hat heute, wie zuletzt erwartet, das neue Smartphone Honor V40 offiziell vorgestellt. International wird dieses Gerät, auch das hat man zeitgleich zur Vorstellung in China bestätigt, als Honor View 40 auf den Markt kommen. Als Herzstück des Smartphones dient der MediaTek Dimensity 1000+. Honor hat zudem auch über seine neue Markenstrategie gesprochen, die nach der Abspaltung von Huawei greifen wird.

Das Honor V40 / View 40 bietet ein AMOLED-Display mit 6,72 Zoll Diagonale, 2.676 x 1.236 Pixeln als Auflösung, HDR10, 120 Hz Bildwiederholrate und 300 Hz Touch-Abtastrate. Es handelt sich um einen Bildschirm mit gebogenen Rändern und einer Dual-Selfie-Kamera in einem Punch-Hole am linken Teil des oberen Screens. Der Hauptsensor der Frontkamera kommt hier auf 16 Megapixel.

Die rückseitige Triple-Hauptkamera bietet 50 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixel. Für den Akku mit 4.000 mAh ist die Möglichkeit zur kabelgebundenen Schnellaufladung mit 66 Watt vorhanden. Kabellos könnt ihr mit immer noch sehr beeindruckenden 50 Watt laden. Weniger beeindruckend ist, dass Honor als Betriebssystem das veraltete Android 10 mit seinem Überzug Magic UI 4.0 verwendet.

In China kostet das Honor V40, das natürlich auch mit Features wie Wi-Fi 6, Dual-SIM und 5G daherkommt, mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz umgerechnet ca. 455 Euro. Für die Variante des Smartphones mit 8 / 256 GByte fallen dort 505 Euro an. Ob die Google-Dienste und der Play Store an Bord sind, wissen wir aktuell leider noch nicht. Zu diesem Thema hat sich Honor noch nicht geäußert, denn in China wird das Gerät ohnehin, wie seit jeher, ohne Google-Dienste erscheinen.

Ergänzend hat Honor seine neue Markenstrategie vorgestellt. Man setzt nun auf den neuen Slogan „Go Beyond“. Man wolle dabei seine Fühler noch breiter ausstrecken und neue Zielgruppen erreichen. Der Fokus auf Jugendliche und junge Erwachsene scheint da meinem Eindruck nach eher zu weichen. Als Partner für die Zukunft hat Honor außerdem bereits AMD, Intel, MediaTek, Micron Technology, Microsoft, Qualcomm, Samsung, SK hynix und Sony namentlich erwähnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.