Honor Magic: Interessantes Smartphone mit Quad HD und neuer UI

honor-magic-artikelbildHonor hat offiziell sein neues Smartphone Honor Magic vorgestellt. Der Hersteller will dabei laut eigenen Aussagen erneut seine drei Säulen, „gute Verarbeitungsqualität, starke Leistung und passendes Preis- / Leistungsverhältnis“, kombinieren. Ob das wirklich der Fall ist, entscheidet aber natürlich am Ende des Tages nicht der Hersteller, sondern der Kunde – also ihr. Dabei bietet das Magic einige nette Features, denn der Bildschirm schaltet sich etwa automatisch an, wenn ihr es ergreift bzw. deaktiviert sich, wenn das Smartphone in die Tasche wandert. Zudem kann das Phone via Gesichtserkennung den richtigen Nutzer erfassen und zeigt nur dann auch die Benachrichtigungen auf dem Startbildschirm an.

Zudem hat sich Honor beim Magic für eine neue Menüführung entschieden, denn die Tasten für „Zurück“ bzw. die „Übersicht“ weichen vom Screen. Der Hersteller setzt stattdessen lieber auf einen berührungsempfindlichen Home-Button, der auch den Fingerabdruck erkennt. Außerdem setzt man beim AMOLED-Display auf ein Edge-to-Edge-Design, um die Fläche möglichst effizient zu nutzen. Dabei kommt eine Diagonale von 5,09 Zoll mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten zum Einsatz. Zudem lässt sich der Akku des Geräts innerhalb von nur 20 Minuten auf 70 % aufladen. Leider ist das Honor Magic bisher jedoch ausschließlich für China bestätigt.

honor-magic

Das Honor Magic setzt auf den Kirin 950 mit acht Kernen als SoC. Dem Chip stehen 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher zur Seite. Für den Akku nennt der Hersteller 2.900 mAh als Kapazität. Als Betriebssystem dient die Eigenentwicklung Honor Magic Live (kompatibel mit Android 6.0 (Marshmallow)) Das Smartphone misst 146,1 x 69,9 x 7,8 mm und wiegt etwa 145 Gramm. Die Hauptkamera mit 12 Megapixeln spannt zwei Linsen ein. Für die Frontkamera gibt Honor 8 Megapixel an. Auch die Schnittstellen 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1, Micro-USB 2.0, GPS und Co. sind selbstverständlich vorhanden.

In China wird das Honor Magic in Kürze in den Farben Golden Black sowie Porcelain White erhältlich sein. Zum Preis sind leider aktuell noch keine genauen Angaben bekannt. Sollte das Gerät nach Deutschland kommen, dann geben wir euch hier Bescheid.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Honornews schreibt das es kein Android ist ,sondern das lediglich Android 6.0 Apps auf dem Gerät laufen können.

  2. @Tidi: Das wird sicherlich keine komplette Eigenentwicklung sein, sondern ein Port. Honor selber schreibt: Honor Magic Live (compatible with Android 6.0). Warum man das so macht….frag mich nicht

  3. Glaub ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht. Ist schon eine recht komische Geschichte das Ganze.

  4. Physischer Home-Button und Edge-to-Edge Display, finde den Fehler.

  5. femo: Ein Smartphone hat mehr als nur Zwei Kanten. Wüsste auch nicht wie ein Gerät mir nur zwei Kanten aussehen sollte.

  6. Wenn man den Bildern glaubt, dann hat es einen Type-C statt einem Micro-USB Anschluss

  7. Schöner Handschmeichler .. LTB Band?

  8. Finde ich extrem spannend. Statt immer mehr Pixel oder höhere Taktfrequenz mal was innovatives bei der Bedienung. Könnte mir vorstellen, dass das BS eine weiterentwickelte EMUI ist. Da es Band 20 enthält, kommt es sicher nach DE (Honornews). Sieht nach den Bildern sehr schick aus. Der Prozessor reicht aus, die Größe stimmt, also muss man sich mit der Bedienung von den anderen abheben (tun andere Hersteller auch)

  9. Ihr habt die vierte Säule Huaweis/Honors vergessen:

    Schei* buggy Krüppel-Software mit Updates/Patches im Halbjahresrhythmus und NULL Garantie auf Major-Updates, selbst wenn das Telefon erst 11 Monate am Markt ist (Mate S).

  10. Will ich ein Smartphone, das z.b. meine Chats und E-Mails mitliest und daraus dann Film- oder CD-Vorschläge erstellt? Ehrlich? Nö.

  11. @NickS
    Also wenn ich dafür an deiner Stelle kein Geld bekäme, wär mir meine Zeit dafür ja zu schade xD Schreibst du das auch unter jeden Huawei Artikel von Heise, Golem etc. ?

    @Oceanwaves
    Na dann schätze dich glücklich, ein Google-Smartphone dein eigen zu nennen. ;D
    Besser der Ami-Geheimdienst hat deine Daten als der chinesische.