Hetzner hebt die Preise an

Kunden beim Hoster Hetzner müssen sich auf höhere Preise einstellen. Laut Hetzner habe man auch mit dem Problem zu kämpfen, dass die Energiepreise der Versorger seit Ende letzten Jahres drastisch gestiegen sind. Da die Preise in naher Zukunft weder sinken noch sich stabilisieren werden, ist man gezwungen, die Preise für viele der Produkte um ca. 10 % zu erhöhen. Die Produkte, die keinen direkten Stromverbrauch haben, sind nicht betroffen: IPs, Domains, SSL-Zertifikate, Racks, Einrichtungsgebühren und einige andere.

Darüber hinaus müsse man auch die Strom-/Klimaanlagenpreise für die Colocation-Produkte deutlich anheben. Die Preisänderung wird zum 1. September 2022 für Neubestellungen in Kraft treten, für Produkte, die Kunden vor dem 1. September 2022 bestellt haben, werden die Preise ab dem 1. Januar 2023 geändert. Für Kunden mit bestehenden Produkten gelten bis zum 31. Dezember 2022 ebenfalls die alten Preise. Eine komplette Übersicht findet man hier.

AngebotBestseller Nr. 1
Lenovo C24-25 60,5cm (23,8 Zoll, 1920x1080, Full HD, 75Hz) Monitor (VGA, HDMI,...
Lenovo C24-25 60,5cm (23,8 Zoll, 1920x1080, Full HD, 75Hz) Monitor (VGA, HDMI,...
23.8 Zoll, 1920 x1080 px Auflösung, 75 Hz; Betrachtungswinkel 178°/178°, schmaler Displayrahmen, 16,7 Mio. Farben
−70,00 EUR 99,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Mit Sonderkündigung hoffentlich…

  2. Die haben doch erst vor kurzem die Preise erhöht wie oft sollen die den noch die Preise erhöhen sind wir hier im Kindergarten oder was.

    • Nö aber in einer kapitalistischen Welt. Deal with it.

    • Wenn du damit nicht einverstanden bist kündige halt und geh woanders hin, dürfte nur schwierig werden einen Hoster zu finden der seine Preise nicht erhöht. Zu verschenken hat heutzutage keiner was bei den Strompreisen.

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Zum einen haben sie beim letzten Mal die Preise nicht für alle Produkte erhöht, zum anderen sind die Strompreise weiter gestiegen Da wo du lebst gibt es kein Internet und keine Medien. Oder hast du die Entwicklung auf der Energiepreise echt nicht mitbekommen? Die Strompreise werden noch weiter steigen. Natürlich muss das eine Firma weiter geben.
      Wenn für dich geiz super-geil ist, kannst du zu Contabo zu wechseln. Viel billiger. Allerdings musst du dann auch ständige Ausfälle in Kauf nehmen und mir der Verheimlichungspolitik bei drastischen Ausfällen leben. Da fällt dann mal ein komplettes Rechenzentrum für Stunden aus und es taucht nirgends auf – und die tweets des Service zum Ausfall werden nachträglich wieder gelöscht.
      Bei Hetzner dagegen hatten wir seit Jahren keine Ausfälle. Das darf dann für uns auch etwas mehr kosten.

      • Also wenn man mal ehrlich sind, stimmt es nicht das die Strompreise „überall“ gestiegen sind.
        Gerade in Gunzenhausen, also dem Stammsitz von Hetzner sind die Strompreise tatsächlich sogar wieder gefallen.

        Das die Server natürlich woanders stehen ist mir bewusst. 😉

        Letztlich muss jeder für sich entscheiden wie es mit Preis/Leistung aussieht, sprich wie viel mir eine gewisse Sache wert ist.

        Und da leben wir leider aktuell in einer Phase der Gesellschaft für die es nicht billig genug geht…

        Man möge sich einfach mal an die „Blütezeit“ der Onlinegames erinnern (Counterstrike 1.6 etc.). da sind die Serverhoster nur so aus dem Boden gesprießt wie die Pilze auf zu saurem Rasen.
        Damals war der Strom noch günstig im Vergleich zu heute, die Preise der Server aber auch nicht wirklich deutlich günstiger.

  3. Dann bitte auch wieder senken, sobald der Strom wieder günstiger wird =)

    • haha ja machen die bestimmt.

    • Die Strompreise werden nicht mehr auf das Niveau von Anfang 2022 sinken. Gas und andere Energien ebenfalls nicht. Senkung ja, aber immer über dem bisherigen Schnitt.

      • Wenn die Kunden sich erstmal an die Preise gewöhnt haben, bleiben sie hoch und man streicht lieber Gewinne ein.

        Auf der anderen Seite hatten wir vor 1-2 Jahren auch Dieselpreise von einem Euro. Daher: eine Glaskugel hat niemand, auch wenn du deine Meinung als Fakt hinstellst.

    • Wird nicht kommen. Auch die Streaiming Dienste werden teurer werden. Die Server brauchen ja auch Strom.

  4. Naja. bin auch bei Hetzner und damit recht zufrieden.
    Die Webpakete in meiner Wunsch – Konstellation war Strato damals viel zu teuer.
    Da muss ich wohl wieder mal meine Pakete vergleichen.

  5. Die Cloudserver sollten bei 10% aber immer noch billiger sein als bei der Konkurrenz (DO, Linode, etc..)
    War zu erwarten und kann mich aber auch nicht beschweren. Einen Großteil hole ich wieder raus indem ich einfach nicht mehr alle Server mit legacy IP erstelle.

  6. Wo kann man denn sehen, ob es die eigenen Produkte betrifft, und wenn, um wieviel Preiserhöhung es letztendlich geht.

    Die StorageBox wird nach wie vor genau so ausgepreist, wie bei meiner, also bleibt es da beim alten?

    Ich finde es wieder mal eine schlecht vorbereitete Aktion. Wenn man sowas macht, dann bitte doch auch eine kleine Seite vorbereiten, wo alle Preiserhöhungen gelistet sind, dass man einfach nachsehen kann….

  7. danilea nfta says:

    bekommen unsere kunden halt die nächste preiserhöhung. wir gebens auch nur weiter. preisspirale incoming.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.