Anzeige

Haven: Sicherheits-App bekommt neue Funktionen verpasst

Gegen Ende des letzten Jahres hat bekanntlich niemand geringeres als Leak-Held Edward Snowden eine eigene Sicherheits-App im Google Play Store veröffentlicht, die vor Überwachung schützen soll, aber eben auch genau andersherum eingesetzt werden kann. Nutzer der App könnten beispielsweise ein Android-Smartphone im Hotelzimmer verstecken, um herauszufinden, ob unbekannte Personen während der eigenen Abwesenheit dort herum schnüffeln. Haven hat nun ein Update bekommen, welches vor allem den Funktionsumfang der App um ein paar Kniffe erweitern soll.

Neben diversen Verbesserungen an der Bedienoberfläche verspricht das Update unter anderem, dass die App nun beispielsweise auch auf Geräten funktionieren soll, die ohne Touchscreen auskommen (wie Fernseher oder Chromebooks). Außerdem lässt sich für Benachrichtigungen nun ein Zeitintervall in Minuten einstellen. Das komplette Changelog liest sich wie folgt:

– New Camera Sensitivity configuration
– Limit notifications by time (every „X“ minute)
– Password now *required* to enable remote access web server
– Support for working on non-telephone tablet devices, and w/o touchscreen (TVs, chromebooks)
– Better linking between monitor UI and running background service (in case of crash)
– Improvements to running in background
– Lot’s of other great UI improvements!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.