Google zeigt ein Chromebook mit Mac OS X

Da hat man sicherlich die Lacher auf seiner Seite. Wir alle wissen ja, dass Samsung oftmals vorgeworfen wird, einfach schamlos Sachen zu kopieren. Manche Geräte weisen eine frappierende Ähnlichkeit mit den technischen Spielereien von Apple auf. Gerade das Chromebook von Samsung gelangte ins Rampenlicht, weil es doch ein bisschen an das MacBook Air erinnerte.

hero_image-vfl2GEeHu

Und nicht nur den Beobachtern ausserhalb der Techszene scheint es so zu gehen, selbst Google, die ja das Chrome OS zur Verfügung stellen, scheitern an der Ähnlichkeit. So bewirbt man klar erkennbar auf dieser Introseite für YouTube-Channels das Samsung Chromebook mit Mac OS X. Zwar zeigt man Chrome, aber eben die Mac OS X-Ausgabe. Schlimm? Grund zur Sorge? Natürlich nicht. Einfach ein Fehler eines Grafikers – wenn auch ein lustiger. Schönes Wochenende! 😉 (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Da sind wieder so Schimpansen am Werk gewesen. 😀

  2. „mach mal fix noch die grafik fertig“ und das am freitagabend…klar, dass sowas passiert

  3. Ein Chromebook mit UEFI und vollkompatibler Hardware zu OS X – das wär’s doch – Einfach nen OS X Stick ran und installieren :p – Sowas würde ich mir dann evtl. auch kaufen 😀

  4. Sebastian says:

    Also ich sehe da Chrome (ich meine sogar Chrome OS) mit einen Mac Theme: http://goo.gl/48c5L
    Mac OS auf dem Chromebook sehe ich nicht!

  5. Also ich würde auch sagen, dass es sich hier einfach um ein Theme aus dem Chrome Webstore handelt. Ist zwar ein bisschen ungeschickt, da ausgerechnet ein Mac-Theme zu verwenden, aber grundsätzlich ist da nix falsch dran… 😉

  6. Remote Desktop vielleicht?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.