Google Workspace Individual startet in Europa

Google Workspace Individual ist ab sofort auch in Europa verfügbar. In den USA, Kanada, Brasilien, Mexiko, Japan und Australien war dieses Angebot bereits 2021 gestartet. Wie der Name es schon verrät, so richtet sich Google Workspace Individual weiterhin an Geschäftskunden, aber eben speziell an solche, die einen „Ein-Mann-Betrieb“ unterhalten.

Laut einem Blog-Post des Unternehmens startet Google Workspace Individual heute in Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, der Schweiz und auch Deutschland. Solo-Selbstständige können sich also heute für das Angebot entscheiden. Zuletzt hatte Google zudem Workspace mit neuen Funktionen versehen. Dazu zählen die Option, Livestreams von Google Meet zu YouTube zu schicken, Meetings mit anpassbaren Erinnerungen, Ausnahmen und Dauern zu vermerken und E-Mails mit professionelleren Layouts für den Versand an ein größeres Publikum aufzubereiten.

Bald soll außerdem die Chance folgen, E-Signaturen direkt in Google Docs einzufügen. In den kommenden Monaten will Google Workspace Individual in mehr und mehr Regionen verfügbar machen. Wer mag, kann sich ab heute für eine 14-tägige Trial registrieren. Als Alternative zu Google Workspace Individual bietet Google zudem noch Google Workspace Premium als Teil von Google One ab 2 TByte an.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ziemlich witzlos wenn man keine individuelle Mailadresse nutzen kann. Wer nimmt den eine Werbekampagne für voll, die von einer gmail Adresse versendet wird?

    • Tatsächlich:

      „Bei Workspace Individual erhalten Sie keine personalisierte E-Mail-Adresse – anders als bei Google Workspace und Google Workspace for Education.“

      Stimme dir zu, das wertet das ganze doch ziemlich ab.

      • G. Kissinger says:

        Ok, dachte, ich könnte meine „Senden als“ Emailadressen dafür nutzen. Hier nutze ich seit Jahren meine beruflichen Emailadressen als Absender. Anmeldung geht heute bei mir NOCH nicht … mal gucken .. werde es 14 Tage testen. Arbeite bisher mit Gmail auch mit vielen integrierten beruflichen Domain-E-Mails als Sammel-Posteingang. Hoffe, auf jeden Fall auf eine kommende Datenschutz-konforme Nutzung auch für die gewerbliche Nutzung mit der Möglichkeit für eine Vereinbarung zum AV Vertrag, etc. … Soll ja bis Ende des Jahres auch für Europa kommen.

    • Sehe ich ähnlich. Ohne die eigene Domain/Mail eher witzlos

  2. Da ich hier nicht die Preisfrage beantwortet sehe:
    8,99€ im Monat für „Google Workspace Individual-Abo“

    https://workspace.google.com/individual/#individual-pricing-card

  3. Da bleibe ich lieber bei meinen 10,40€ und kann E-Mails von meiner Domain aus verschicken und auch über mehrere Aliase. Ich glaub nämlich nicht, dass man DNS-Einträge mit der Individual verknüpfen kann.

  4. Morgenmicha says:

    Google workspace Premium bei Google one ab 2 tb? Ich finde das leider nicht, klingt spannend.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.