Google wirft Pläne für Chrome ohne Touch-Steuerung auf Feature Phones über Bord

Google soll hinter den Kulissen innerhalb des letzten halben Jahres an Konzepten für Chrome ohne Touch-Steuerung für Feature Phones gearbeitet haben. Entsprechenden Code konnte man z. B. hinter den Kulissen im Chrome-Browser erspähen. Da wurde auf einen speziellen Modus ohne Touch-Steuerung verwiesen. Offenbar wurde Google die ganze Sache aber doch zu dumm, denn nun scheinen die Pläne ad acta gelegt worden zu sein.

Zumindest wurde der gesamte Code in Chrome, der auf jenen Modus ohne Touch verwies, wieder entfernt. Zuvor nahm man an, dass Google derartige Feature-Phone-Lösungen anstreben könnte, um eine Option für Entwicklungs- und Schwellenländer zu bieten. In unseren Gefilden würden derartige Modelle nämlich kaum Sinn ergeben, da man ja selbst Smartphones schon sehr günstig erhält.

Google hat den Code für die Chrome-Steuerung ohne Touch an mobilen Endgeräten lediglich in Blink noch belassen – dabei handelt es sich um die Browser-Engine, die als Basis für Chrome dient. Theoretisch wäre es also möglich, irgendwann noch einmal neu anzusetzen. Google selbst hat keine Begründung dafür angegeben, dass man den Rest des Codes entfernt hat. Das Signal ist aber eindeutig: Erst einmal scheint Googles Interesse an einem Chrome-Ableger ohne Touch-Steuerung für Feature Phones abgeebbt zu sein. Auch aus seiner internen Codebase soll Google die Reste entfernt haben.

Google war mit der Chrome-Version ohne Touch schon relativ weit gekommen. Denn man zeigte einigen Pressevertretern in der Vergangenheit sogar einen Prototyp, also ein altes Mobiltelefon, das man mit einer speziellen Android- und Chrome-Version versehen hatte. Trotzdem hat Google seine Finger weiterhin auch bei Feature Phones drin: 2018 investierte man 22 Mio. US-Dollar in KaiOS. Dieses Betriebssystem ist für unseren Markt nicht sonderlich spannend, werkelt aber eben auf Feature Phones in anderen Gebieten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.