Google wird kein neues Pixelbook mehr veröffentlichen

Laut The Verge brauchen sich Fans von Googles Pixelbooks (zuletzt stellte das Unternehmen noch das Pixelbook Go vor) nicht mehr auf neue Hardware aus dem Segment einstellen. Ursprünglich sollte im kommenden Jahr eine neue Version des Laptops erscheinen, doch wie man dort nun persönlich von Google erfahren haben will, ist dieses nun den Sparmaßnahmen von Google zum Opfer gefallen. Mitarbeiter, die an dem Gerät bislang gearbeitet haben, seien intern an neue Positionen versetzt worden. Googles CEO, Sundar Pichai, war dahingehend bereits seit Monaten recht offen und kündigte schon damals an, dass eventuell einige Projekte in dem Bereich gestrichen werden könnten, die Einstellung neuer Mitarbeiter verlangsamt würde. Am Ende war es nun wohl vor allem die Tatsache, dass aktuelle Chromebooks nicht nur billiger sind als so ein Pixelbook, sie sind auch eine wirkliche Alternative geworden, wenn man denn schon mit Chrome OS hantieren und arbeiten möchte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Man mag eben kein Geld mehr für Sachen aus dem Fenster werfen, die wie die anderen Chromebooks hohe Lagerbestände verursachen, weil auch die nicht überteuerten Varianten anderer Hersteller keiner kauft (lt. IDT). Auch die aktuellen Bundles werden ja wohl eher zur Preissenkung vom Pixel 6/Pro Phone genutzt. Das Grab auf dem Google Friedhof wartet bereits auf Neuzugänge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.