Google+ will die Community mit Neuerungen besser zusammenhalten

Leo Deegan, seines Zeichens Server-Engineering-Manager bei Google+, hat einige Updates für die Community des sozialen Netzwerks angekündigt. Man habe dabei vor allem die Rückmeldungen der Community berücksichtigt und werde entsprechend innerhalb der nächsten Monate auch an der Basis schrauben. Viel gewünscht und bald erfüllt: Etwa soll Google+ wesentlich bessere Spam-Kontrollen integrieren.

Außerdem verspricht Deegan erweiterte Community-Moderation, weitere Optimierungen der Web-Oberfläche, verbesserte Navigation und klarere Benachrichtigungen. Das klingt natürlich erstmal alles gut, weitere Details fehlen aber noch. Das gibt auch Deegan zu, der darauf hinweist, dass die User von Google+ dranbleiben sollten. Innerhalb der nächsten Wochen und Monate werde Google noch mehr Neuigkeiten enthüllen.

Deegan erklärt dabei, dass er selbst fortan die Community regelmäßiger auf dem Laufendem halten wolle, da man auch an der Kommunikation feilen müsse. Aber auch der Produktmanager John Nack, der Program-Manager Carter Gibson sowie die Community-Manager wie Leanne Osborne und Madeleine DeRome wollen in Zukunft öfter über Neuerungen für das soziale Netzwerk plaudern.

Nutzt ihr selbst aktiv Google+? Auch wenn das Netzwerk nicht die Erfolge verbuchen konnte, die sich Google sicherlich ehemals erträumt hatte, findet sich dort immer noch eine treue Gemeinde um etwa in den Communities zu diskutieren. Von daher ist erfreulich, dass Google die Fans nicht im Regen stehen lässt und weitere Optimierungen plant.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Google+
    Die gibt’s noch???

  2. Na sicher! 🙂 Ich nutze das ja überwiegend nur zum Mitlesen, aber die eine oder andere Perle findet sich immer wieder mal. Und ich halte es auch nach wie vor für das „bessere Facebook“. Aber wie auch in anderen Bereichen fehlt es hier leider für die meisten an einer breiten Nutzerbasis.

  3. Na sicher gibts G+ noch. Hab ich jeden Tag rund um die Uhr im einsatz. Facebook brauch ich nicht, Twitter nutze ich kaum und ansonsten sagt mir der ganze Kram nicht zu.

  4. Vor kurzem mein Profil gelöscht…

  5. Kugelschreiber says:

    Ich nutze zwar auch G+, dass es aber die Gruppen die mich interessieren nur
    auf englisch gibt, ist etwas nervig (Ja, ich kann Englisch…nervig ist es aber trotzdem,
    dass es nichts deutschsprachiges gibt)

  6. Ich bin vom ersten Tag an bei G+ dabei und nutze es mehrmals täglich. Warum? Hier habe ich einige fachlich sehr gute Communities und der Verzicht auf Werbung (von Seiten Googles) tut der Nutzung wirklich gut.
    Facebook habe ich nur wegen einiger unverbesserlichen Bekannten, verzichte aber mobil auf die Apps, sondern nutze die Online Mobilvariante.
    Für mich halte ich fest, es ist angenehm das G+ nicht so schrill und laut wie Facebook ist. Ich bevorzuge die Sachlichkeit in meinen Kreisen.

  7. g+ war schon einmal besser. Gerade die Suche oder das Veröffentlichen von Fotos ist aktuell schlecht. Ansonsten ist es bei g+ einfach übersichtlicher.

  8. @Kugelschreiber: Vielleicht wäre das anders, wenn der Zuspruch hierzulande insgesamt größer wäre (mehr deutschsprachige Nutzer-> mehr deutschsprachige Gruppen). Aber ich schätze, da ist nichts mehr zu machen.

  9. Google+ ist super.. Seit der Beta Phase bin ich dabei und bin immer noch begeistert, zumal dort viele Dinge nicht so strikt gehandelt werden wie bei FB.

  10. stammtischphilosoph says:

    Ich nutze es schon ewig (und als mein primäres soziales Netzwerk)
    Die Communities hatte ich Anfangs gar nicht so auf dem Schirm, mittlerweile ersetzen sie Foren bei mir komplett. Wenn ich eine Frage zu einem speziellen Thema habe, muss ich jetzt nicht mehr erst ein passendes Forum finden, mich dort registrieren, sondern finde fast immer auch die passende Community in G+

  11. Wir sind auch immernoch bei Google+, mittlerweile zählen wir aber auch auf Facebook und Twitter 🙂
    Das Interesse an Google+ hat allgemein stark nachgelassen in den letzten zwei Jahren, auch wenn die Qualität (wenn man den richtigen Leuten / Communities folgt) weiterhin sehr hoch ist. Mal schauen wie Leos Andeutungen umgesetzt werden und was es bringen wird.

  12. Heinz III. says:

    Soziales Netzwerk? Was, von g+ hab ich schon seit Jahren nix mehr gelesen oder gehört. Wahrscheinlich wie StudiVZ oder myspace.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.