Google überarbeitet Apps für Präsentationen und Tabellen

google sheets

Google stellt ab sofort neue Versionen seiner Apps „Sheets“ (bei uns „Tabellen“) und „Slides“ (hierzulande „Präsentationen“) bereit. Die Updates betreffen aber erstmal nur die Android-Varianten. Die größte Neuerung für die „Tabellen“ liegt darin, dass nun Bilder innerhalb der App gerendert werden können. Allerdings warnt  Google, dass es bei Spalten und Zeilen mit festen Maßen zu Darstellungsproblemen kommen könne. Zudem könnt ihr nun in der App für „Präsentationen“ das Theme jederzeit ändern. Die Voraussetzung ist lediglich, dass ihr online seid. Es stehen 18 unterschiedliche Themes zur Verfügung.

Seinen Sinn hat das beispielsweise, wenn ihr erst am Laptop an einer Präsentation arbeitet und dann vielleicht zum Tablet wechselt. Der einfache Wechsel zwischen unterschiedlichen Themes kann dann durchaus den Workflow verbessern.

google bilder in sheets

Die Updates für die Google Tabellen und Präsentationen werden über Google Play bereits ausgeliefert. Solltet ihr die Apps also nutzen, solltet ihr bereits eine Update-Benachrichtung erhalten. Zusätzlich zur Integration der neuen Features will Google laut eigenen Aussagen auch die Stabilität verbessert und einige Fehler behoben haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.