Google Translate für Android: Version 5.8 bringt kleine Neuerungen

Version 5.8 der Google Trabnslate-App für Android bringt ein paar kleine Neuerungen. Im Menü wird nun, wie bei anderen Apps von Google auch, der verwendete Google-Account samt Profilbild dargestellt. Den Account kann man an dieser Stelle auch wechseln, vorher war dies nur über einen Umweg im Menü möglich. Bis auf die Accountwechsel-Funktion gibt es im Hauptmenü der App aber keine weiteren Änderungen oder neue Funktionen, die haben sich an anderer Stelle versteckt.

Google Translate stellt zu den reinen Wortübersetzungen und deren Alternativen nun auch Definitionen zur Verfügung. Das kann beim Einordnen einer Übersetzung sehr hilfreich sein oder auch einfach nur zum besseren Verständnis einer Übersetzung beitragen. Zu finden sind diese Definitionen, die sich nicht auf Definitionen beschränken, unter dem Bereich der Übersetzungen.

Eine Einstellung wurde hingegen aus Google Translate entfernt, man kann nun nicht mehr wählen, ob man sein Phrasebook synchronisieren möchte. Bisher konnte man über diese Einstellung auch den Account wechseln, aber die Synchronisierung eben auch deaktivieren. Das ist nun nicht mehr möglich.

Für den Fall, dass Ihr Google Translate noch nicht von Google erhalten habt, könnt Ihr die aktuelle Version auch bei APKMirror laden.

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Tja wenn es einen brauchbaren geben würde. Kurios es gibt Spracherkennung aber eigentlich keine Brauchbaren Translator der Texte brauchbar übersetz.

  2. Habe das gerade getestet. Ich bin absolut begeistert. Ein Quantensprung!

    Ich habe einen medizinischen Text gesprochen und die Übersetzung ins Englische war perfekt.

    Dann habe ich noch einen Text aus der New York Times (auf Englisch) vorgelesen und die Übersetzung ins Deutsche war wieder perfekt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.