Google kauft Timeful, die Terminplaner-App

Google-Logo

Zukauf bei Google: Timeful ist das neue Objekt der Begierde, welches man sich einverleibt hat. Timeful ist eine App, mit der man Events und ToDos an einem Platz hat, zudem kann man sich Ziele setzen und deren Fortschritt verfolgen. Das Team muss Ahnung haben, denn sonst hätte Google nicht zugeschlagen – die App alleine wird es nicht sein. Google hat mit Inbox bereits angefangen, E-Mails mit Wiedervorlage zu versehen und bietet zudem Erinnerungen an, der Google Kalender liest auf Wunsch Termine aus den Mails heraus. Doch noch immer wird man mit zu vielen Aufgaben, Updates und Tasks überschwemmt – und hier soll das Team von Timeful offenbar helfen. Man will erreichen, dass Nutzer wissen, wann sie am besten Termine setzen sollten, um eine bestimmte Aufgabe zu erledigen. Die Timeful-App kann weiter kostenlos heruntergeladen und genutzt werden, auf lange Sicht wird da aber nichts mehr passieren, stattdessen wird sich das Team auf neue Aufgaben bei Google konzentrieren. (via google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Als treuer Google Apps-Nutzer werde ich das sicherlich auch irgendwann einmal untergeschoben bekommen. Ich vermute aber, daß beinharte Outlook-/Exchange-Nutzer bzw. ihre Firmen trotzdem nicht wechseln.

  2. Inbox klappt doch für Google Apps

  3. kannte das wer?

  4. Wenn Google nicht alles kaufen würde, würde ich nur wenig mitkriegen von diversen Apps 😀