Google schaltet „Mein Anzeigen-Center“ für Nutzer frei

Google hat seine neue Plattform namens „Mein Anzeigen-Center“ bereits im Mai zur Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt und nun weltweit veröffentlicht. Darin soll sich für euch verwalten lassen, welche Art von Anzeigen ihr auf YouTube, in der Google-Suche, Seiten, die Google-Werbung nutzen und den weiteren Google-Diensten seht.

Zudem lassen sich hier auch einzelne Anzeigen mit sensiblen Inhalten blockieren (Alkohol, Dating, Glücksspiele etc.) oder ihr schaut einfach mal nach, warum eine bestimmte Anzeige für euch personalisiert worden ist. Mit angemeldetem Google-Konto könnt ihr direkt aus den Anzeigen heraus auf das neue Center zugreifen. Was ihr dort übrigens so anstellt, lässt sich protokolliert auf dieser Seite einsehen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich habe die Seite mal aufgerufen um zu kontrollieren ob die personalisierte Werbung auch weiter deaktiviert ist. Das ist die einzige wichtige Einstellung. Alles Weitere suggeriert nur falsche Kontrolle und soll darüber hinwegtäuschen, dass das Sammeln von persönlichen Daten für Werbezwecke weiterhin ein sehr zwielichtiges Geschäft ist.

  2. beim Chromebrowser bin ich nur ab und an zur Syncro der Lesezeichen angemeldet, ansonsten nie. Googles Geschäftsinhalt ist das Erstellen von Userprofilen. Dies funkt. nur wirklich gut, wenn die User permanent eingeloggt und somit zu 100% zuordbar sind.
    Bei diesem AnzeigenCenter hier, serviert man dem Konzern das alles noch auf dem Silbertablett.

    Ich nutze am Rechenknecht zeitgleich 4 verschiedene Browser, u.a. einen netzwerkweiten Werbeblocker PiHole und lösche mehrmals am Tag meinen Cache… da melde ich mich jetzt bestimmt an und personalisiere meine Interessen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.