Google Pixel Watch: Angebliche Bilder und ein Video zur Smartwatch

Der YouTuber Jon Prosser hat eine gemischte Bilanz vorzuweisen, wenn es um korrekte Leaks zu Tech-Produkten geht. Beispielsweise lag er mit seinen Voraussagen zur Apple Watch Series 7 eher daneben. Bei der Pixel Watch hingegen ist er sich sicher richtig zu liegen und hat nun einige Bilder aus dem Hut gezaubert. Darunter sind neben angeblichen Marketing-Rendern auch Screenshots aus internen Videos zur kommenden Smartwatch.

Intern soll die Pixel Watch unter dem Codenamen „Rohan“ laufen. Die Vorstellung sei für das erste Quartal 2022 anvisiert.

Es heißt, die Google Pixel Watch solle auch eine Art Vorzeigemodell für Smartwatches mit Wear OS darstellen. Denn aktuell dominiert Apple das Marktsegment für Smartwatches, während Wear OS nie richtig Fahrt aufnehmen konnte. Immerhin hat sich Google da aber ja mittlerweile auch Samsung an Bord geholt. Und vielleicht kann eine hochkarätige Pixel Watch dann Partner inspirieren?

Freilich solltet ihr die neuen Bilder und Aussagen zur Google Pixel Watch mit Vorsicht genießen. Google selbst hat die Smartwatch nämlich bisher nicht offiziell in Aussicht gestellt. Alles kann sich also immer noch als heiße Luft entpuppen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Sieht gut aus, soll aber leider über 300 USD kosten. Bin mal auf Akkulaufzeit gespannt.

  2. So schlank wie auf dem Render wird sie mit Sicherheit nicht sein. Oder eine Laufzeit von 5 Minuten haben

  3. In aller Fairness, mit der Apple Watch 7 lagen nicht nur Jon Prosser, sondern ALLE Analysten falsch. ALLE. Wie Apple das geschafft hat, ist immer noch ein Rätsel.. Und er ist damit auch sehr offen und transparent umgegangen.

    • the customer says:

      Wie Apple das geschafft hat? Vielleicht sollte man sich dessen bewusst werden, dass die sog. „Leaks“ Teil des Marketings sind und durch die Unternehmen akribisch gesteuert werden. Wenn also ein Unternehmen nicht möchte, dass im Vorfeld etwas berichtet wird, „leakt“ die Marketingsabteilung keine Infos an ihre Werbebotschafter.

  4. Leberwurstsaft says:

    Runde Smartwatch… kann man machen, macht aber genauso viel Sinn wie ein runder Desktop-Monitor.

    Wenn ein Hersteller meint, daß eine Smartwatch wie eine Uhr auszusehen hat, obwohl sie mit dieser außer der Zeitanzeige nichts gemeinsam hat, sollte er besser Gummistiefel herstellen.

  5. Und noch eine Uhr mit Android Wear, die genauso aussieht, wie tausend andere (mit einem Lichttag-Akku). Aber halt von Google. Wenn sie wirklich so dünn wird, dann wird der Akku noch weniger halten. Und wird zu teuer, klar.
    Alles wie gehabt.

  6. Uhren gehören rund, fertig. Design ist klasse, stimmt der Preis: gekauft.

    Dass immer alle schon vorher wissen wollen, wie gut die Laufzeit wird oder nicht.

  7. Schönes Design! Gefällt mir! Sieht echt top aus wenn sie so kommt. Ich hoffe das Google hier auch endlich Mal zeigt was mit WarsOS möglich ist. Meine Ausflüge in WearOS wahren bisher katastrophal. Ich hoffe auf eine gute Akkulaufzeit. 300 Dollar wirkt wie ein Schnäppchen gegen die AW. Ob eine Uhr rund oder eckig ist, ist im Prinzip egal, wichtig ist die Benutzererfahrung. Meine erste Apple Watch Gen 0 hat mir gezeigt dass ich kein Multifunktionale Uhr mit viel Schnickschnack brauche, sondern eher eine Uhr, Benachrichtigungsfunktion und am besten ein paar Gesundheitsfunktionen, mir reicht das vollkommen.

  8. Ich bezweifle die Echtheit der Bilder. Schaut euch die Bilder mal genauer an. Auf einem Bild fehlt die Krone, auf einem anderen wirkt sie so, als wäre sie nicht stimmig in der Mitte montiert. Die Proportionen der Krone passen auf 2 Bildern auch nicht. Finde ich sehr merkwürdig.

  9. Ausser Garmin, Fossil und Apple, können alle anderen Smartwatch Hersteller einpacken. Der ganze Chinakrempel von Huawei, Xiaomi, Amazfit und Co. ist nur Elektronikschrott

  10. Über die Laufzeit zu spekulieren macht wenig Sinn. Aber aus Erfahrung weiß man, dass es max 2 Tage werden. Was rund oder eckig angeht, rund sieht halt ehr nach Uhr aus ist aber als Display verschenkter Platz.

    Hatte eine Fossil Gen 4 Sport für ein Jahr und jetzt knapp 1 Jahr die AW 6. Zurück blickend muss ich sagen die Fossil und WaerOS sind gegen über der AW 6 mit Watch OS echt verschenkte 12 Monate gewesen.

    Das nun Android TV und WearOS auch nicht oft mit Updates von den Herstellern bedacht werden, sieht man oft genug. Letzteres könnte und muss Google besser machen!!!!!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.