Google Nest: Ein paar neue Informationen zum kommenden Lautsprecher

Laut dem Blog 9to5Google plant das Unternehmen Google einen neuen smarten Lautsprecher der Marke Nest, der mehr mit dem minimalistischen Look und dem Stoffstil des Nest Mini und des Nest Hub übereinstimmt. Laut Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen, arbeitet der neue Nest-Smart-Home-Assistant ohne Bildschirm und „ähnlich wie ein Sonos One“. Hiermit kann man aber sicherlich nur die Qualität oder Größe der Lautsprecher meinen, denn Google wird vermutlich niemals auf so eine Dienste-Integration zurückgreifen, wie sie Sonos realisiert.

Damit lägen die klanglichen Möglichkeiten dieses Geräts irgendwo zwischen denen des ursprünglichen Google Home und dem Google Home Max, der über zwei Tief- und zwei Hochtöner verfügt. Was die Software betrifft, so wurde kommuniziert, dass das Gerät mit dem üblichen Google Assistant ausgestattet sein wird. Ist quasi wie bei Alexa-Lautsprechern, da kommt es auch nur auf den „Wumms“ und den Klang an, Alexa ist ja nur Beiwerk – wie eben auch der Assistant.

Unklar ist, wie der endgültige Marketingname für das Gerät lauten wird – und wann es auf den Markt kommen wird. Angesichts der scheinbaren Verzögerung bei Pixel 4a ist es möglich, dass Google bis zum Herbst keine neuen Hardware-Produkte ausliefern wird. Neben diesem Lautsprecher arbeitet Google übrigens noch an einer neuen Streaming-Lösung – da gibt es ja auch keinen Termin…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.