Anzeige

Google Music: Match-Funktion seit Tagen in Deutschland live

Ich habe in den letzten Tagen viel zu Google Music geschrieben. Kurzform: 20.000 Titel kann man kostenlos in die Cloud pusten und dann via Google Music im Browser oder am Smartphone streamen. Das Interessanteste ist sicherlich Scan & Match. Dabei werden eure Songs abgeglichen. Habt ihr zum Beispiel ein Album auf der Festplatte, dass bei Google im Katalog ist, dann muss dieses nicht erneut hochgeladen werden – es wird online direkt eurer Sammlung hinzugefügt.

Weil gerade in einigen Blogs die Nachricht die Runde macht, dass Google Music Scan & Match jetzt live wäre: nein, ist es schon seit Tagen. Habe wie versprochen direkt bei Google nachgefragt und von Google Deutschland die Bestätigung bekommen, dass Scan & Match zeitgleich mit Google Music am 13.10.2012 an den Start gegangen ist – wobei einige Leser anscheinend immer noch Probleme haben. Google Music ist natürlich mit dem kostenlosen Speicher für 20.000 Songs ein attraktives Angebot, bei Apple werden für den Spaß 25 Dollar fällig. Ich selber bin gerade schon fleißig dabei, meine Sammlung in die Cloud zu laden, um eventuell mal darauf zugreifen zu können. Übrigens: Scan & Match funktioniert anscheinend nicht mit Browser-Upload sondern nur mit dem Music Manager.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Ich hab vorgestern/gestern noch mal 500 Tracks hochgeladen, die vorher über iTunes von Audio-CDs gerippt worden sind. Mir kam es gar nicht nach Scan & Match vor. Der steigenden Prozentanzeige beim aktuellen Titel nach, wurden die Tracks wohl alle einzeln hochgeladen.
    Dementsprechend hat es auch gedauert..

  2. Mag sein dass Google das sagt, aber bei mir wurde noch kein einziger Song gematcht, obwohl alle Alben auch bei Google Music verfügbar sind und die Songs richtig getappt sind.

  3. Also ich kann auch keine Scan&Match-Funktion erkennen.
    Ich habe mir den Windows-GMusic-Client gestern gedownloadet.
    Das Setup hat eine Digitale Signatur vom 10. August. Offenbar noch eine alte Version, oder?

  4. Mir persönlich fehlt jetzt nur noch eine entsprechende iOS-App. Dann würde ich mein iTunes-Match nicht verlängern. Bis zum Dezember hat Google noch. 😉

  5. Scheinbar geht das nur mit MP3s welche die gleiche Checksumme wie die Play Version haben oder so. Bei mir wurde jedenfalls kein Song erkannt. Ich habe auch extra Alben hochgeladen, die im Portfolio von Play Music waren, beobachtet und danach heruntergeladen. Waren immer genau meine MP3s.

  6. Also ich habe bereits 4419 Titel in meiner Google Music Cloud 🙂 Die Google Suche in Google Music funktioniert fantastisch

  7. Funktioniert bei mir auch nicht. Habe es mit Alben getestet, die man auch bei Google selbst kaufen kann, die also vorhanden sein müssten.

    Wie kann man denn eigentlich direkt über den Browser Musik hochladen?

  8. Musste alles manuell hochladen…nix mit Match.^^

  9. Man kann dabei ja max. 20.000 Titel hochladen, das ist schon eine riesige Menge. Kann man einzelne Titel dann auch wieder löschen, um andere hochzuladen? Darüber finde ich keine Angaben….

  10. @MAx: Ja geht.

  11. Bei mir lädt er auch schon seit Tagen fleißig hoch. Etwas mehr Infos bzw. eine Übersicht, welche Songs hochgeladen wurden und welche gematched wurden, wäre schon schön.

  12. @Caschy: Will nicht klugscheissern, aber du meinst sicher den 13.11.2012. 😉

  13. Habe Testweise ein paar Titel von Seeed und Peter Fox hochgeladen, welche bei iTunes Match nicht erkannt wurden.

    Die Titel wurden, obwohl es nicht so aussah (Hochladebalken) mit 100%iger Sicherheit gematcht, denn nach dem Download waren sie ein paar Sekunden länger.

    Die neuen mp3 habe ich dann wieder durch iTunes Match gejagt – jetzt wurden sie auch da gefunden.

    Perfekt.

  14. Na vielleicht werden die Dateien normal hochgeladen und erst auf dem Server analysiert… 😉

  15. Man kann die gematchten Songs aber nicht noch mal runterladen, oder? Bei iTunes Match funktioniert das ja, sodass man seine Songs in besserer Qualität erhalten kann.

  16. wenn ich Google Music in der Schweiz nutzen möchte (ist ja noch nicht verfügbar hier), muss ich dann nur einmal mit nem deutschen Proxy mich anmelden und kann den Google Music Manager dann ohne Proxy nutzen?

  17. Ich seh den Nutzen noch nicht so ganz, oder habt ihr alle unbeschränkte mobile Internetnutzung? Bei meinem jetzigen Vertrag hab ich gerade mal 200MB frei, das reicht wenn’s hoch kommt für 3 Alben. Da passt ja deutlich mehr einfach auf die Speicherkarte??
    Wo ist mein Fehler? 😀

  18. Wo genau findet man denn den Browser-Upload? Ich kann leider bisher nur mit dem Music Manager hochladen. Würde gern auf den Music Manager verzichten!

  19. Bei mir hat er auch nix gematcht. Ca. 14.000 Songs hochgeladen, da kann doch was nicht stimmen?

  20. Also wo soll’s denn nen Browser Upload geben? Wenn ich auf der Seite auf Upload klicke, kriege ich den Music Manager angeboten. Und auch damit, KEIN einziger meiner Songs wird per Scan & Match erkannt, obwohl die Alben im Play Store vorhanden sind. Ich hab schon einen Test mit einem Album was definitiv vorhanden ist gemacht und alle möglichen Arten der id3-tags durch usw..nix…er lädt es immer hoch. Ich wüsste wirklich gerne wo der Knackpunkt bei Scan & Match ist, so auf jeden Fall brauch ich gar nicht erst anfangen mit meiner Sammlung, wenn ich sowieso alles hochladen muss …

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.