Google Maps integriert nun auch E-Bikes und E-Scooter von Spin

Google Maps zeigt ja mittlerweile auch E-Scooter von beispielsweise Tier an. Nun holt man sich auch Spin, ein Tochterunternehmen von Ford, ins Team. Die E-Bikes und E-Scooter von Spin können in 84 Städten weltweit nun über Googles Maps im Routenplaner angezeigt werden.

Neben Wegen zum Radfahren, Gehen, Autofahren und mit öffentlichen Verkehrsmitteln schlägt Google Maps ab sofort also auch Routen vor, die mit Spin-Scootern zurückgelegt werden können. Die Integration ist zunächst in 84 Städten in den USA, Kanada, Deutschland und Spanien vorgesehen. In der Routenplanung seht ihr dann also auf der Karte den Weg zum nächstgelegenen verfügbaren Spin-E-Scooter oder -E-Bike. Auch die verbleibende Batteriereichweite und die voraussichtliche Ankunftszeit sind einsehbar.

Zur Buchung wählt der Nutzer das gewünschte Fahrzeug mit einem Klick aus und wird in die Spin-App weitergeleitet. Dort läuft die Miete dann wie gewohnt. Neben Google Maps ist Spin bereits in verschiedene Karten-Anbieter integriert, etwa CityMapper, Moovit, die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) oder die Transit-App. Die komplette Liste der 84 Städte, Gemeinden und Campus-Gelände findet ihr übrigens hier als PDF. In Deutschland sind unter anderem Dortmund, Duisburg und Essen mit von der Partie.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Kann man das eigentlich auch abschalten? Ich benutze diese Roller nie.

  2. Viel wichtiger fände ich, dass endlich mal eine E-Bike Navigation mit eingebaut wird. Die Ankunftszeiten mit dem E-Bike sind vollkommen andere als beim normalen Fahrrad, und auch Strecken mit Steigungen können ganz anders in die Route eingeplant werden.

    • DAS wäre wirklich was.

    • Thomas Höllriegl says:

      Vor allem kann man in der Zeitachse „Scooter“ nicht einmal auswählen. Bei mir nimmt Maps immer „Auto“ an, was bei einer Geschwindigkeit von maximal 25 km/h doch verwundert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.