Google könnte OTA-Updates in Zukunft schneller auf Endgeräte bringen

Wenn ein neues Update für mein Google Pixel ansteht, dann kann ich mich schon immer darauf gefasst machen, dass das Herunterladen und die Installation des Ganzen gefühlte Stunden beansprucht. Ein Vorgang, den ich vom iPhone und vielen, vielen anderen Geräten deutlich schneller kenne. Ja, ich weiß – Optimierungen und dergleichen, die Google da direkt in den Prozess implementiert, verzögern den Vorgang deutlich.

Dennoch freut mich die Meldung von Mishaal Rahman, der mitteilt, dass Google wohl eine Reihe Patches ans AOSP übermittelt hat, mit denen eben jener Installationsvorgang von rund 23 auf rund 13 Minuten reduziert werden kann. Das heißt zwar noch nicht, dass schon die nächsten OTA-Updates entsprechend flott durch sein werden, aber irgendwann könnte es dann tatsächlich alles schneller funktionieren als bisher. Wobei ich zugeben muss, dass ich auch noch nie auf nur 23 Minuten gekommen bin.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Nordlicht, Ehemann und Vater. Technik-verliebt und lebt fürs Bloggen. Außerdem: PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Mal ’ne Frage, gibt es für Android etwas anderes als Over-The-Air Updates? Ich habe das noch nie anders gesehen.

  2. Also wenn unsere Dienst iPhones aktualisiert werden, dauert das subjektiv mindestens so lang wie bei meinen Privaten Androiden. Sehe da keinen nennenswerten unterschied. Auf beiden Plattformen aber eindeutig zu lang.

    • Oliver Müller says:

      Bei Android-Geräten mit A/B Partitionierung merkst du die Installation eines Updates gar nicht. Die passiert im laufenden Betrieb im Hintergrund, das einzige, was der Nutzende tun muss ist, das Gerät danach einmal zu rebooten.

      Der Unterschied ist also immens. Die Installation eines iOS-Updates legt das Gerät währenddessen komplett lahm.

  3. Nich nur gefühlt, auch tatsächlich. 60GB Krams optimieren ca. 70min (ADB Zip Sideload hingegen angenehme 3-5min)

  4. Komisch, mein Pixel 6 Pro hat noch nie so viel Zeit beim Update vertrödelt. Ich fand es gefühlt auch nicht langsamer als bei meinem OnePlus vorher.

  5. Also die Updates auf dem iPhone dauern auch ewig. Beim Pixel ist zumindest der reboot dann in 5 Sekunden durch, alles andere passiert im Hintergrund. Das iPhone ist jeweils ziemlich lange Unnutzbar.

  6. ??? Das ist doch genau anders herum.
    Beim Pixel ist das Update binnen Minuten drauf, dank A/B Partition.
    Da kommt das OS Update auf die inaktive Partition im laufenden Betreib und man braucht (vereinfacht gesagt) nur nen Reboot.
    Klar dauerts trotzdem ein paar Minuten.

    Beim Iphone ist der Klotz für mind 20-30 Minuten ausser Gefecht. (Zumindest wars bei meinem Firmen Iphone 11 immer so)

    • Bei meinem privaten iPhone 11 Pro waren die Updates innerhalb von 5 Minuten installiert. Genauso beim 14 pro.

      • Thorsten G. says:

        Das halte ich für ein Gerücht. Gestern auf 16.1.1 auf dem dienstlichen iPhone XR mal locker 25 Minuten. Da braucht mein S21+ selbst bei großen Update 10 Minuten weniger. Ohne, dass ich dann noch 3 Passwörter eingeben muss.

        • Die Download und Vorbereitungszeit zähle ich nicht dazu da man das iPhone während der Zeit nutzen kann. Das reine installieren dauert keine 5 Minuten inklusive Neustart nach Installation.

          • Dann darfst du das bei den aktuellen Androiden auch nicht zählen. Und da passiert wirklich alles im Hintergrund (Download und Vorbereitung) ohne jeglichen feststellbaren Einschränkungen und dann folgt ein regulärer Neustart (mag ein paar Sekunden länger sein, noch nie gestoppt bei meinem Pixel 6 Pro – mache aber sonst auch eigentlich nie nen Neustart…).

            • Das mache ich auch nicht. Beim Pixel 4a läuft das Update auch im Hintergrund. Neustart dann nach Fertigstellung der Installation und Optimierung der Apps.

          • Das Update von ipadOs 15.x auf 16.irgendwas auf dem iPad meiner Mutter hat da im Gegensatz mehrere Versuche zum Download gebraucht (inkl. Abbruch) und einen Neustart, bevor Download und Installation dann liefen (und letztlich mehrere Neustarts/Minuten Unbenutzbarkeit während der Installation.
            Also auch nicht besser (und in meiner persönlichen Erfahrung eher schlechter). Leztlich ist mir aber relativ egal, wie lange das im Hintergrund braucht…

  7. Das wird nicht viel bringen, da die eigentliche Installation nicht die meiste Zeit frisst. Wirklich lange dauert das Optimieren der Apps, und das fasst der Patch nicht an.

  8. Zur Ehrenrettung sei gesagt, dass man das Pixel, aber auch ein IPhone, während des Updates weiter nutzen kann. Außerdem zwingt einen ja auch niemand bei dem Vorgang zuzuschauen, man kanns auch über Nacht automatisiert laufen lassen.

  9. Wie oft ich das schon aus dem Android Lager Google gehört habe.

  10. Mein Android aktualisiert üblicherweise während es nachts am Ladekabel hängt. Was kümmert es mich, ob das 13 oder 23 Minuten dauert? Zumal die Updates bei aktuellen Androiden mit A/B-Partitionsschema ohnehin komplett im Hintergrund passieren und die Benutzerinteraktion sich auf einen Reboot am nächsten Morgen beschränkt.

  11. Der Patchvorgang selbst ist wie schon mehrfach gepostet eine Sache von paar Minuten. Die Optmierung der Apps hingegen ist der Zeitfresser. Da das aber alles im Hintergrund mit sehr niedriger Priorität läuft und das Gerät dabei voll benutzbar bleibt, im Normalfall eher irrelevant. ABER, da gibts immer diese Flashaholics und Updatewütigen da draußen, die es nicht abwarten können bis der neue Patchlevel oder neuer Build endlich angezeigt wird. Für die ist das natürlich gähnend langsam, aber hier gibts Abhilfe: Sideload, das dauert dann nur wenige Minuten, allerdings mit Laptop und Datenkabel. Aber wie so vieles, viel Wind um nix.

  12. Seit wann wird ein iPhone unbenutzbar ?? Ist nur beim Neustart so der etwas länger dauert. Bei dem 12 mini und jetzt 14 pro gefühlt so 3 Minuten. Selbst die tv4k Box gen. 2 kriegt das in einer PRO 7 Werbung hin (6-8 Min).

    Da braucht mein TAB S5e mit CRdroid schon länger Neustart ins TWRP und anschließendem Neustart. Weiß nicht was die Meisten hier haben von wegen nicht benutzbar ??

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.