Google Kalender: iOS-Version bald mit Siri-Vorschlägen und Kurzbefehlen


Der Google Kalender wird unter iOS wohl bald ein Update erhalten, das längst überfällige Funktionen im Gepäck hat. Zwar kann man auch heute schon unter „Siri & Suche“ den Google Kalender als Quelle für Informationen auswählen, sucht man aber über die Spotlight-Suche nach einem Termin, kommt da nichts zurück. In einer Version des Google Kalenders, die von Google gerade getestet wird, taucht das Ganze nun funktional auf, wenngleich noch nicht perfekt.

Denn anstatt der Anzeige eines Termins, wie man es zum Beispiel vom iOS-Kalender gewohnt ist, ploppt nur ein Bereich auf, der Shortcuts zur Tagesübersicht des Google Kalenders enthält. Dieselben Shortcuts lassen sich außerdem für Kurzbefehle nutzen, das ist bisher in Verbindung mit dem Google Kalender auch nicht möglich.

Bleibt zu hoffen, dass Google die Anzeige noch ein bisschen verfeinert, es wäre schon sinnig, wenn man direkt einen anstehenden Termin sehen würde und nicht erst noch einmal in die App wechseln muss, sonst könnte man auch gleich die App bemühen. Jedenfalls ist Bewegung in der Sache, wenn auch recht spät.

Fehlt Euch die Integration in Siri und Kurzbefehle mit dem Google Kalender oder nutzt Ihr unter iOS sowieso eine andere Lösung?

Danke Netsrac!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.