Anzeige

Google I/O 2014: Android Auto

Mit Android Auto kündigt Google heute den Einzug von Android L in Fahrzeugen an. Android Auto ist auf Spracheingabe optimiert und greift umfangreich auf Informationen aus Google Now zurück. Standortabhängig werden nur die relevantesten Informationen zur Verfügung gestellt.android-auto

Außerdem mit dabei sind selbstverständlich Google Maps für einfache Navigation, Google Music zur Unterhaltung und sprachgesteuertes Erstellen von Textnachrichten.google-auto-apps

Bereits 25 Fahrzeughersteller haben ihr Interesse an Android Auto geäußert und die ersten kompatiblen Fahrzeuge werden noch Ende diesen Jahres erwartet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Leider gab es keine Informationen zu einem Autoradio mit dem entsprechenden System. Mein Auto selbst fährt noch gut und muss in nächster Zeit eher nicht ausgetauscht werden.

  2. Die offizielle Android-Auto Seite ist hier: http://www.android.com/auto/
    Viel zu sehen ist aber noch nicht.

  3. darauf bin ich besonders gespannt, denn ich habe das Gefühl, dass die wesentlich längere Lebensdauer einen großen Einfluss entweder auf den Erfolg von AndroidAuto oder des Apple-Systems hat, oder aber dadurch die jeweilige Nutzerbasis für Android/iOS stabilisiert wird

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.