Google I/O 2021: Zeitplan mit Themen veröffentlicht

Googles Entwicklerkonferenz, die Google I/O, startet bald. Konkret geht’s da vom 18. bis zum 20. Mai rund, auch in diesem Jahr leider nur virtuell. Die Teilnahme an der virtuellen Google I/O wird kostenlos möglich sein, es wird wie immer Live-Streams und Aufzeichnungen rund um Android, Chrome, Assistant, Home und das ganze Google-Universum geben. Mittlerweile hat Google auch schon eine Vorschau geteilt, die zeigt, wie man die einzelnen Slots so füllen möchte. Wie immer ist es natürlich so, dass man nun nicht erahnen kann, welche Neuerungen genau auf uns zukommen. Nicht überraschend geht es viel um Android, Chrome, das Web und den Assistant. Allerdings geht’s auch mal wieder um Googles Wearable-System Wear OS, was bisher in der Ankündigung nur „Wear“ genannt wird. Das dürfte Fans freuen, denn die Sparte verdient mehr Beachtung. Besonders interessant wird sicherlich schon die Keynote am 18. Mai sein, dort wird man schon extrem viel erfahren, wohin die Reise geht, nicht nur für Entwickler, sondern auch für Anwender.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Da schlägt mein Entwicklerherz höher, mal sehen wie es mit Flutter oder der Umsetzung von PWAs weitergeht. Was Hardware betrifft, erwarte ich von Google allerdings inzwischen gar nichts mehr. Das Selbe gilt für WearOS. Dafür zu Entwickeln ist schon länger eine reine Zeitverschwendung geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.