Google Home: Neue Option lässt die Darstellung im Feed übersichtlicher werden

Solltet ihr Nutzer der App Google Home sein, um eure smarten Gerätschaften daheim zu verwalten und so weiter, dann wird es euch vermutlich auch hin und wieder so gehen, dass der Feed – also der linke der beiden angebotenen Tabs – teilweise viel zu überladen wirkt. Mit einer neuen Funktion, die mittlerweile wohl bei jedem per aktuellem Update der App eingetroffen sein sollte, kann es im Feed zukünftig etwas übersichtlicher werden.

So findet ihr nun nämlich im rechten Tab, dem Entdecken-Tab, oben links in der Ecke eine neue Schaltfläche, über die ihr zu einer neuen Einstellungsseite gelangt. Dort dürft ihr von nun an festlegen, welche Informationen euch im Feed überhaupt angezeigt werden sollen. Neben Routinen dürft ihr beispielsweise auch euren Netzwerkstatus oder eure WLAN-Aktivitäten anzeigen lassen (oder eben ausblenden).

Wie 9to5Google schreibt, lassen sich dort aber auch Kameras mit ihren Unterfunktionen einbinden. Meine heimischen, zwar in Google Home erreichbaren, dafür aber Drittanbieter-Kameras, werden hier aktuell nicht gelistet. Ich gehe mal davon aus, dass vorerst ausschließlich Geräte der Nest-Serie unterstützt werden. So sollen sich bei der Kamera des Hub Max beispielsweise Meldungen im Feed anzeigen lassen, wenn die Kamera Personen und Bewegungen erkannt hat. Die Google Nest Hello Video Türklingel informiert hier im Feed zusätzlich über erkannte Pakete.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.