Google Fit: Update liefert verbesserte Übersicht und mehr

Wie Android Police mitteilt, bekommt Google Fit gerade eine lang erwartete Generalüberholung verpasst und stellt neuerdings die aufgezeichneten Gesundheitsdaten deutlich übersichtlicher dar als bisher. Eingeführt wird das Ganze mit Version 2.61 von Google Fit. Zentrale Anlaufstelle ist neuerdings die Registerkarte „Durchsuchen“. Dort werden sämtliche Daten in insgesamt 6 Kategorien unterteilt: Aktivitäten, Körpermaße, Vitalwerte, Ernährung, Schlaf und Menstruationszyklus. Natürlich dürfen auch aktuelle Symbole im Material-You-Design nicht fehlen.

Wie Android Police berichtet, lassen sich zudem nicht nur eigene Daten ergänzen, es gibt auch direkt eine ganze Palette neuer Datentypen, die man eingeben kann. Aufzeichnen ließen sich jene schon vorher, nur anzeigen oder manuell nachtragen ging bisher nur über Drittanbieter-Apps:

  • Aktivität
  • Körpermaße
  • Vitalwerte
  • Ernährung (ihr dürft also nun manuell jede einzelne Mahlzeit und damit verbundene Kalorie eintragen)
  • Schlaf
  • Zyklusüberwachung (einzelne Perioden und Blutfluss für jeden Tag angeben, Daten wie Eisprung, Verhütung, geschützter/ungeschützter Geschlechtsverkehr können derzeit noch nicht hinzugefügt werden)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Funktioniert dann das Schlaftrecking mir WearOS wieder? Seit Mai will das nicht mehr.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.