Google Earth mit Unterstützung für Gestensteuerung Leap Motion

Die Google Earth-Anwendung wird sich zukünftig nicht nur mittels Maus und Tastatur bedienen lassen, sondern auch per Geste. Zu diesem Zweck müssen Nutzer die Steuerung Leap Motion besitzen, oder man setzt ein Gerät ein, welches Leap Motion verbaut hat – ASUS und HP hatten diesbezüglich Informationen herausgegeben. Leap Motion kostete den Vorbesteller knapp 70 Dollar, wer jetzt bestellt, wird  umgerechnet 62 Euro los – ausgeliefert wird ab Mitte Mai. Sollte sich diese Art der Steuerung in Zukunft zusätzlich zum Touchscreen etablieren? (danke Stefan)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Mit Stereovision als Grundlage der 3D Datengewinnung sicher nicht…

  2. Das zeit wieder mal das Google in die Zukunft denkt und schon jetzt Innovationen testet die nicht mal aus dem eigenen Hause kommen.
    Genau das gefällt mir gegenüber Apple 🙂

  3. Das traurige: Bis jetzt unterstützt Google Earth nicht einmal Multitouch.