Google Chat: Apps bekommen Dark Mode

Der Dark Mode wird gern kontrovers diskutiert. Einige halten das dunkle Theme für vollkommen überbewertet, andere nutzen es gern und häufig, um die Vorteile eines OLED-Displays ausnutzen zu können oder am Abend oder in dunklen Umgebungen einfach nicht so sehr vom Smartphone geblendet zu werden. Egal wie man es hält, der dunkle Modus zieht nach und nach in viele Apps ein und ist auch schon länger in den Smartphone-Betriebssystemen angekommen.

Google verpasst seinem Business-Chat Google Chat nun auch den Dark Mode. Solltet ihr beruflich mit dem Tool unterwegs sein, dann könnt ihr demnächst auch dort ein dunkles Design nutzen. Die App wird dabei automatisch die Systemeinstellungen berücksichtigen und entweder auf Hell oder auf Dunkel schalten. Die Verteilung beginnt ab sofort und soll bis Mitte August abgeschlossen sein.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.dynamite&hl=en

https://apps.apple.com/us/app/google-chat/id1163852619

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.