Anzeige

Google Assistant: Mehr Kontrolle über Benachrichtigungen und mehr unterwegs

Wie Android Police berichtet, scheint Google gerade bei einigen ersten Nutzern Änderungen in den Einstellungen des Google Assistants freizuschalten. Hierbei ändern sich vor allem die Möglichkeiten, um die Benachrichtigungen des Assistenten anzupassen. Bisher informierte euch der Dienst beispielsweise per Benachrichtigung, wenn ein Paket kurz davor stand, an euch ausgeliefert zu werden oder wenn es z. B. Änderungen an eurer gebuchten Bahnverbindung gab.

Nun lässt sich in den Einstellungen des Google Assistants anstelle der E-Mail-Benachrichtigungen bei einigen Nutzern ein neuer, breiter angelegter Unterpunkt namens Benachrichtigungen finden. Hier lassen sich dann nicht nur gezielter Änderungen vornehmen, ihr dürft auch noch in weitere Untermenüs wechseln, um eure Einstellungen noch feingliedriger abzuändern (siehe Screenshot oben).

Das mag zwar alles nicht zwingend übersichtlicher sein, dennoch finde ich die erweiterten Optionen sehr hilfreich. Zudem soll es auch Neuerungen im News-Bereich des Google Assistant geben. Ihr könnt dort neuerdings dann per Antippen des Sternsymbols Quellen hinzufügen oder entfernen und dürft nun auch endlich gezielt nach gewünschten Quellen suchen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.