Google-App: Registerkarte verrät bald mehr zu besuchten Webseiten und deren Urhebern

Während der Google I/O 2022 sprach das Unternehmen unter anderem auch davon, für die Integrität der über die Google Suche gefunden Informationen einzustehen und daran zu arbeiten, dass die gelieferten Ergebnisse auch wirklich vertrauenswürdig sind. So stellte man nun auch eine Neuerung vor, die verfügbar wird, wenn man Webseiten über die Google-App aufruft. So soll man dort jederzeit bei geöffneten Webseiten eine zugehörige Registerkarte öffnen können, die Informationen zur Quelle einblendet. Dazu zählen auch eine kurze Beschreibung der Quelle, was das Unternehmen/der Urheber über sich selbst angibt und was andere Nutzer über die Quelle äußern. So etwas kann beispielsweise bei Spendenwebseiten durchaus nützlich sein, die bekanntlich leider nicht immer authentisch sind und arbeiten. Diese Neuerung soll schon bald in der Google-App für iOS und Android angeboten werden.

GIF showing the new helpful context feature for websites

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.