Anzeige

Google-App 6.9 Beta bereitet auf verbesserte Autovervollständigung vor

GoogleLogo150Die Google-App in der Version 6.9 (Beta) erlaubt Benutzern von Android Auto bereits via Sprachsteuerung „Ok Google“ zu verwenden. Hinter den Kulissen, also im Code der Anwendung, werden aber noch weitere Features vorbereitet. Beispielsweise soll die Suche eine verbesserte Autovervollständigung erhalten. Jene soll nicht nur streng am Wort orientiert eine Vervollständigung anbieten, sondern auch themennahe Vorschläge unterbreiten. Zu den Details der Umsetzung kann man aktuell jedoch nur spekulieren. Zudem soll es einen besseren Image-Viewer geben. Herunterladen müsst ihr die Aktualisierung aber noch aus den Weiten des Internets. Im deutschen, offiziellen Play Store ist derzeit noch 6.8.21.21 die aktuellste App-Version.

Zudem wird Google in Zukunft wohl via Autovervollständigung Vorschläge basierend auf den Offline-Karten des jeweiligen Nutzers machen. Sucht man dann offline nach einem bestimmten Ort, kann der Verweis auf die lokal gespeicherten Karten in Google Maps erfolgen. Rein technisch gesehen ist genau das direkt über Google Maps schon jetzt möglich. Google würde aber eben so die Verknüpfung aus der Google-Suche heraus ergänzen. Im Grunde ist das schlichtweg benutzerfreundlich und könnte hilfreich sein, falls man selbst vergessen hat in den Offline-Karten zu stöbern.

google-autovervolkstaendigung-2016

Was genau es mit dem nativen Image Viewer auf sich haben soll, ist aktuell noch sehr vage. Ziel scheint zu sein, flüssigere Übergänge zu erhalten und bei der Anzeige mehr Details anbieten zu können. Es ist aber auch möglich, dass Google an der Bildanzeige bastelt, um mit dem Google Assistant neue Möglichkeiten / Vernetzungen zu implementieren. Hier heißt es dann wohl abwarten.

Falls ihr Interesse an der Google-App in der Version 6.9.31 Beta habt, findet hier das durch Google signierte APK. Falls es für euch nicht so dringend ist, könnt ihr freilich auch abwarten, bis Google das Update selbst offiziell ausrollt.

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. 6.9 ist im store

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.