Google stellt API zur Einbindung von Street View und Photosphere-Aufnahmen bereit

Ausschnitte von Google Maps lassen sich seit längerer Zeit in Apps einbinden. Dieses Feature wurde nun von Google erweitert. Über die gleiche Google Maps Embed API können nun auch Street View und Photosphere Aufnahmen in Webseiten oder Apps eingebunden werden. Realisiert wird dies über die Google Maps JavaScript API Version 3. Wie das Ganze anzuwenden ist, erklärt Google auf dieser Seite. Limits für die Nutzung gibt es nicht, hier gelten die gleichen Regeln wie für die Einbindung von Kartenausschnitten. Nutzer haben die Möglichkeit, den eingebundenen Ort direkt in Maps zu öffnen oder das entsprechende Bild zu zoomen, ein Klick auf das Bild bringt den Nutzer direkt in die Maps-Ansicht des Ortes.

Um selbst Street View Bilder oder Photsphere-Aufnahmen einbetten zu können, müsst Ihr ein entsprechendes Motiv auf Google Maps finden. Unten über das Zahnrad habt Ihr dann die Einbettungs-Option, die Euch einen Codeschnipsel ausgibt, den Ihr nur noch an entsprechender Stelle in Eure Seite einfügen müsst. Einfacher geht es nicht. Sehr schönes Feature, vor allem für Leute, die viele Photosphere-Aufnahmen machen und diese auch simpel einbinden wollen, ohne auf einen extra Dienst zu setzen.

(Quelle: Google Geo Developers)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.