GoEuro: Diese App findet eure Reiserouten

Ihr gehört zu den Menschen, die des Öfteren von A nach B tingeln und dabei diverse Transportmöglichkeiten im Auge haben, um vielleicht den einen oder anderen Euro zu sparen? Wunderbar, so geht es mir auch gelegentlich. Ich habe dafür diverse Apps von verschiedenen Anbietern installiert, doch wie es ausschaut, fallen mit der neu gestalteten GoEuro-App nun einige weg, zumindest für meine Recherchezwecke.

goeuro

Die einfach zu nutzende App für Android und iOS macht es möglich, Preise und Reiserouten von über 160 Bahn- und Busunternehmen in Europa, sowie von Fluggesellschaften weltweit zu vergleichen und zu kombinieren. So lässt sich die jeweils schnellste oder günstigste Route ermitteln – so die vollmundige Aussage. Heißt: hier wird nicht nur die Bahn durchsucht, auch diverse Reisebusunternehmen sind dabei.

Suche ich beispielsweise für meine Fahrt nach Berlin eine Verbindung, so finde ich nicht nur die Bahn vor, sondern auch Flixbus und weitere. Auch kann man ungefähr sehen, wie lange man mit dem Taxi zum Bahnhof fahren würde, wenn man denn von dort startet. Nicht nur die Informationen zur Fahrt finden sich in der App, auch Preisvergleiche lassen sich anstellen und auch ein Buchen ist direkt möglich, in Sachen der Bahn wird man da aber leider wieder in das Backend der DB katapultiert. Strecken für das spätere Abrufen speichern? Auch machbar. Wer die App nicht nutzen mag, der findet auch eine funktionierende Webseite vor, hier kann gleich via airbnb nach einer passenden Unterkunft am Zielort gesucht werden.

DE_3--DE_2--DE_1

Allein in Deutschland können nun mit dem Smartphone oder Tablet Routen zu 11.754 Reisezielen gefunden werden – europaweit sind es derzeit 32.959 wie das Unternehmen kommuniziert. Das Angebot ist für Deutschland, Spanien, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Belgien, Luxemburg und die Schweiz optimiert. Weitere Länder folgen in Kürze.

Firmeninfo: GoEuro wurde 2012 von Naren Shaam gegründet. Shaam stammt ursprünglich aus Bangalore/Indien, ging zum Studium nach Harvard und arbeitete in der amerikanischen Auto- und Finanzindustrie. Auf die Idee für GoEuro kam er während einer Europareise. Die Firma sitzt in Berlin und beschäftigt derzeit über 80 Mitarbeiter aus 27 Nationen. Die Hauptinvestoren sind New Enterprise Associates, Battery Ventures, Hasso Plattner Ventures und Lakestar.

?Omio: Bahn, Bus & Flug Tickets
?Omio: Bahn, Bus & Flug Tickets
Entwickler: GoEuro
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hat dieser Anbieter denn auch dieses „Extra Konginent“ der Bahn, bzw. wird dieses von anderen Anbietern berücksichtigt?

    Die Portale „Fromatob“ oder „Fenrbusse.de“ haben ja an Günstigen-Bahntickets ein Extra Kontingent von der Bahn Spendiert bekommen, unabhängig vom normalen Sparpreis der Bahn.de Seite (http://www.n-tv.de/ratgeber/Clever-buchen-50-Prozent-sparen-article14469471.html)

    Wäre interessant zu wissen, ob das in diese Seite integriert wurde, oder ob die auch an dieser „Schnittstelle“ hängen…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.