Gmail: Google Chat (Early Access) aktivieren

Vor einiger Zeit hatte Google damit angefangen, die Videokonferenzlösung Meet als Schaltfläche für alle Nutzer in Gmail freizuschalten. Finden nicht alle gut und daher ist es sicher interessant zu wissen, dass man das Ganze deaktivieren kann. Mittlerweile hat man für „normale“ Nutzer, also welche, die nicht in einem Workspace-Konto stecken, die Möglichkeit scharf geschaltet, den Google Chat sowie die Chaträume für den direkten Zugriff zu aktivieren.

Quasi das, was ihr damals vielleicht schon einmal als Hangouts gesehen habt, nur überarbeitet. Falls ihr das ausprobieren wollt, schaut mal in die Einstellungen von Gmail im Browser unter Chat und Meet und guckt, ob ihr den Google Chat (Early Access) aktivieren könnt – wie in unserem Artikelbild. Habt ihr dies erledigt, dann bekommt ihr noch ein paar Infos, das Ganze ist ja „erst“ einmal eine Vorabversion und es könne zu Fehlern kommen. Habt ihr die Einleitung durchgespielt, so seht ihr den Google Chat in Gmail, so wie früher eben Hangouts auch. Chats lassen sich initiieren, auch Chaträume erstellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare


  1. Wieviele versuche denn noch irgendwas Richtung Messenger/Video auf die Beine zu, Google?

    Bei mir könnte ichs aktivieren, werde ich aber nicht machen, genauso wenig wie Hangouts, Meet, Messenger, Talk, Allo, Duo oder Voice.

    • Ich denke, Duo ist mittlerweile zu erfolgreich, um von den Erbsenzählern in absehbarer Zeit geaxt zu werden.
      Die App selbst ist tatsächlich ne Wucht. Nutze sie sowohl auf dem Smartphone Apps auch im Browser am Desktop.

  2. Schön, jetzt funktioniert auch die Google Chat App. Bisher hieß es immer, dass mein Account nicht dafür geeignet sei, nachdem ich das in den GMail Einstellungen aktiviert habe, geht es.

  3. Danke für den Tipp.

    Bei mir auch unter der Android App aktivierbar:

    Einstellungen > Kontoauswahl > „Chat (Early Access)“

  4. Oh Mann Google. Ihr habt es geschafft dass sich nichtmal mehr jemand über euren drölfzigsten Versuch lustig macht und fragt in wie vielen Monaten ihr dieses Projekt wieder killt. Einfach weil schon zu oft gehört.

  5. Danke für den Tipp, funktioniert einwandfrei.

  6. Seit sie damals die XMPP-Federation bei Google Talk gekillt haben, schwindet meine Kontaktliste. Ich habe noch ein paar wenige Leute in Hangouts, die große Mehrheit ist aber abgewandert bzw. nicht mehr erreichbar. Ich habe erst vor wenigen Tagen beschlossen, Google als Chat-Plattform ebenfalla den Rücken zu kehren. Zu viel Hin & Her und Generve in der Vergangenheit. Schade eigentlich, aber ich glaube, sie sollten langsam akzeptieren, dass das nix mehr wird.

  7. Gibt es Unterschiede zwischen der Gmail Integration und der standalone App?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.