Geleakte FCC-Unterlagen deuten auf Nachfolger des Amazon Fire TV oder Fire TV Stick mit 4K-Video hin

artikel_fire tvDass Amazon nach der Vorstellung des neuen Apple TV am vergangenen Mittwoch nicht tatenlos zusehen und das Feld Apple überlassen würde, dürfte jedem klar sein. Die Zeichen verdichten sich und eine neue Generation Amazon TV steht vor der Tür, so heißt es in der Gerüchteküche zumindest seit kurzem. Dass ein neues Gerät kommt, dürfte so sicher wie das Amen in der Kirche sein, die Frage lautet demnach lediglich: Wann? Nun tauchen Unterlagen im Netz von der FCC auf, die vom Blogger Dave Zatz entdeckt wurden, welche nicht nur auf das neue Amazon Fire TV oder einen neuen Fire TV Stick hinweisen, sondern auch einige Details preisgeben.

Der neue Fire TV oder Fire TV Stick mit der Model-Nummer DV83YW und der FCC ID 2ADU5-4902 soll demnach mit Bluetooth 4.1 und dem WLAN-Standard 802.11ac (2,4 Ghz) auf den Markt kommen. Aktuell kann jedoch keiner definitiv sagen, ob die geleakten Daten der FCC für einen Nachfolger der Fire TV Set-Top-Box stehen oder für einen neuen Fire TV Stick, da in den Unterlagen lediglich von einem „HDMI Digital Media Receiver“ die Rede ist.

atv-4k

Bereits im Juli tauchten technische Spezifikationen zum möglichen Fire TV Stick-Nachfolger im Netz auf. Damals hieß es, dass der HDMI-Stick mit einem MediaTek MT8173 Quad-Core-Prozessor, PowerVR GX6250 Graphics, 1,5 GB RAM, 8 GB Speicher sowie einer auf Android 5.1 basierenden Fire OS-Version erscheinen soll.

ftv-fcc_01

Zu den neuen Unterlagen der FCC ist Dave Zatz auf weitere Details gestolpert, die dem neuen Amazon Streaming-Gerät native Unterstützung für 4K Videos nachsagt. Die benötigten Videocodecs  seien genauso an Bord, wie auch der entsprechende HDMI-Out, um UHD-Videos abspielen zu können. Dieser Umstand, gepaart mit einem guten Preis könnte viele potenzielle Apple TV-Käufer möglicherweise bereits umstimmen – der Apple TV kann nämlich auch in der kommenden Generation lediglich Full HD 1080p Videos abspielen.

Ob wir es wie gesagt mit einer neuen Generation Fire TV und/oder Fire TV Stick beim FCC-Leak zu tun haben, bleibt abzuwarten. Lange Zeit dürfte sich Amazon jedenfalls nicht mehr mit einem Nachfolger des Fire TVs lassen.

(Quelle: Liliputing)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ist denn noch niemandem aufgefallen, dass Amazon die Fire TV Box seit 2 Wochen nicht mehr auf Lager hat? Nachtigall, ick hör dir trapsen…

  2. Ich finde jetzt schon den FireTV als das interessantere Angebot. Das New AppleTV ist doch nur für Leute die bereits im Apple Ökosystem gefangen sind interessant.

  3. Hmmm, ob bei 4k Streaming der WLAN-Standard 802.11ac (2,4 Ghz) reicht? Auf jeden Fall ein kluger Schachzug im Wettbewerb mit Apple – ich kann mir den Gedanken nicht verkneifen, daß das äußerst clever geleakt wurde…

  4. Amazon muss eher an der Software arbeiten, die sieht in der aktuellen Fassung doch ziemlich alt aus gegen das, was Apple gezeigt hat. 4k kann da nur bedingt helfen, das kommt erst in 2-3 Jahren. Und wenn man die Datenmengen sieht, die Amazon jetzt schon bei durchschnittlicher HD-Qualität erzeugt (z.B. 7 GB für 60 min Doku), möchte ich mir nicht vorstellen, wieviel GiB die mir dann mit 4k in Haus schicken wollen…

  5. @zhet: Bei UHD wird sicherlich H.265 benutzt und somit die Datenrate reduziert.

  6. 802.11ac und 2,4 GHz schliessen sich aus.

  7. Zum Streamen von 4k reichen 30mbit aus. Da brauchts noch nicht mal ac für

  8. Fire TV Stick und RJ-45-Anschluß schließen sich ja eigentlich aus, also wird es sich wohl um die große Set-Top-Box handeln.

  9. bin mal auf die preis gespannt. bei der ausstattung werden die sich bestimmt erhöhen

  10. Apple denkt sich einfach: Wir haben keine 4K-Inhalte, wir haben kaum Kunden mit 4K-Fernsehern, die Kunden haben verstopfte Anschlüsse (Hallo Unitymedia!) dafür müssen wir eine Menge Kohle für das Streaming aufwenden, also lassen wir es sein.

    Mal schauen, was Amazon zeigen wird. Hochskalieren kann jeder, dafür brauche ich keine 4K-Box. Die 1080p von Amazon sehen ohnehin nicht besonders geil aus, nichts im Vergleich zu einer Blu-Ray.

  11. @Roman

    Das wird das Letzte sein, was sich Apple denkt. Das Erste wird sein: 4k verkaufen wir den Leuten mit der 2. Generation.

    Langsam müsste nur mal jemand um die Ecke kommen und ein gutes Stück Hardware mit Android TV zu verkaufen. In Deutschland gibts ja aktuell echt nichts gutes. Google überzeugt bei der Software und strauchelt an der Hardware.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.