Gefälschte Bewertungen: Amazon nimmt Facebook-Gruppen ins Visier

Amazon geht rechtlich gegen die Administratoren von über 10.000 Facebook-Gruppen vor, die laut Ansicht des Unternehmens gefälschte Bewertungen für Produkte auf seiner Plattform abgeben, indem sie Geld oder kostenlose Produkte im Austausch für positive Bewertungen versprechen.

Die Gruppen sind laut Amazon für gefälschte Bewertungen auf den Amazon-Websites in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien verantwortlich. Seit 2020 habe Amazon mehr als 10.000 gefälschte Bewertungsgruppen an Meta gemeldet. Davon hat Meta mehr als die Hälfte der Gruppen wegen Verstößen gegen die Richtlinien abgeschaltet und untersucht weiterhin andere.

Natürlich ist es auch Amazon klar, dass das Problem eigentlich überall vorkommt. Um gefälschte Bewertungen im Einzelhandel, in der Reisebranche und in anderen Sektoren dauerhaft zu beseitigen, bedarf es einer stärkeren öffentlich-privaten Partnerschaft, einschließlich der Zusammenarbeit zwischen den betroffenen Unternehmen, Social-Media-Websites und Strafverfolgungsbehörden, die alle das Ziel eines besseren Verbraucherschutzes verfolgen, so Amazon.

Gardena SILENO city Set 300: Mähroboter bis 300 m² Rasenfläche, Bluetooth-App...
  • Der Mäher lässt sich mit der Gardena Bluetooth App aus bis zu 10 m Entfernung bedienen. Programme: EasyApp Control, Auto Schedule und...
  • Wasserfester Betrieb: Der Mähroboter mäht auch bei Regen und sorgt so für einen idealen Rasenteppich, bei eventuellen Verschmutzungen...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. PowerShopper says:

    und was ist mit den tausenden Gruppen auf Telegram? Ich sach nur: Ordermania. „Full refund after 5-Star review“, German reviewers!

    • Telegram ist eh das neue Entrochat. Das wird noch lustig. Das zeigt aber auch nur wieder wie schädlich es ist wenn der Anbieter keine Kontrolle darüber haben will was bei ihm läuft und die Nutzer das schon selbst regeln. Wie der Markt bei uns hrhr
      Klar gibt es immer Möglichkeiten für sowas aber so einfach wie heute das gemacht wird war es noch nie.

      • Nein, das zeigt das überhaupt nicht. Kommunikation sollte nach Möglichkeit voll verschlüsselt und nur Beteiligten zugänglich sein. Natürlich.

        • Exakt, sagt Moxie Marlinspike einer der Entwickler von Signal auch. Die Welt wäre eine weitaus schlechtere, wenn die ganzen Katastrophen nicht bekannt geworden wären über verschlüsselte Nachrichtendienste.
          Wikileaks ist nur ein kleiner Anteil davon.

    • Ich bekomme alle paar Wochen Mails mit entsprechenden Angeboten. Üblich sind, dass man den Artikel behalten darf und 20-30 Euro für den Aufwand, wenn man eine Bewertung schreibt „welche die hohe Qualität des Produktes zum Ausdruck bringt“.

  2. Find ich gut. Fake-Reviews sind ein großes Problem. Bei Anbietern, die dabei erwischt wurden, sollten sie die Kommentare mit einem Hinweis versehen, dass der Anbieter in der Vergangenheit mit Fake-Bewertungen aufgefallen ist.

    • Der Anbieter sollte mit einem Hinweis versehen werden, nicht die Kommentare. Sollte ein Kommentar oder Bewertung von mir mit einem Fake Hinweis versehen oder in Verbindung gebracht werden, wäre ich stinksauer und gebe keine mehr ab.
      Ja, da bin ich etwas empfindlich. Man wird für eine Bewertung aufgefordert, angeblich um anderen zu helfen.

    • Amazon ist jetzt Fake bei den Bewertungen oder in speziellen Foren?

      Wenn ich mir in den letzten Jahren die Bewertungen anschaue, dann halte ich nicht mehr viel davon. Wenn ich Marken Gerät kaufe habe ich bisher noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

  3. Das Problem ließe sich einfacher lösen. 1. Kommentieren und bewerten dürfen nur Leute die es gekauft haben. 2. Wird die Ware zurück geschickt und trotzdem 5 Sterne oder ähnlich gut bewertet, dann entweder die Möglichkeit geben dies gesondert anzuzeigen(Filter z.B. nur bei Sternebewertung) bzw. in Kommentaren in Klammern dann anzeigen Produkt wurde zurückgegeben. Sprich wenn man nicht direkt Softwareseitig solche Bewertungen nicht zulassen oder ausblenden möchte dem User die Möglichkeit geben selbst das Problem zu erkennen.

    5 Sterne und Rückgabe Schreit halt förmlich danach Fake zu sein, erst Recht wenn mehrere Käufer dasselbe tun.

    Wenn man es will ist das Problem einfacher zu lösen.

    Ich als Käufer verzichte auf Händler aus Fernost, weil die 1. auf Amazon sehr teuer sind, bei Aliexpress bekommt man die Produkte häufig günstiger. 2. Fake Bewertung ist in erster Linie ein Problem mit Händlern aus China. 3. Die Qualität der Produkte lassen häufig zum wünschen übrig.

    • „2. Fake Bewertung ist in erster Linie ein Problem mit Händlern aus China.“

      Das hatte ich mir auch gedacht, als ich die Liste der Länder las, in denen die Händler sitzen, gegen die Amazon vorgeht. Wahrscheinlich taucht China dort nicht auf, weil Amazon weiß, dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als dass eine Klage gegen chinesische Händler Erfolg hat.

    • Du hast leider keine Ahnung. Man darf das Produkt behalten, dass man gekauft hat, Kaufbetrag wird erstattet. Damit laufen alle deine Filter ins Leere. Retouren sind schlecht für das Ranking, daher darfst du das Produkt behalten.

    • PowerShoppe says:

      Da wird nix zurückgeschickt, nach einem 5-Star-Review bekommt man von einem Chinesen den Kaufpreis via PayPal komplett erstattet und darf den Artikel behalten. In den Telegram-Foren kann man sich wie in einem Katalog die Produkte aussuchen und bei AMAZON dann bestellen. Nach Erhalt Bildschirmcopy des Reviews mit PayPal Emailadresse an den Verkäufer.

  4. Viel lieber wäre es mir, das man mal einige Länder bei der Suche ausklammern kann, um den chinesischen Müll zu entgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.