Garmin vivosmart HR+: neuer Fitness-Tracker mit GPS und kontinuierlicher Pulsmessung

artikel_vivosmartEs gibt einen neuen Fitness-Tracker von Garmin. Vivosmart HR+ nennt sich der Tracker, der eine Kombination aus klassischem Fitness-Tracker und Smartwatch darstellt. Dank Move IQ kann vivosmart HR+ sogar feststellen, welche Sportart vom Träger gerade ausgeführt wird und diese entsprechend aufzeichnen. Aber auch ein GPS-Modul findet in dem Gadget für das Handgelenk Platz, außerdem wird die Herzfrequenz des Trägers kontinuierlich gemessen. Neu ist auch die Running Funktion für die Aufzeichnung und Analyse von zurückgelegter Distanz und Geschwindigkeit. Außerdem ist der Virtual Pacer und Run Walk/Walk-Timer neu.

vivosmarthrplus

Während vivosmart HR+ dank seiner vielen Automatikfunktionen zur Aufzeichnung bestens geeignet ist, kann das Gadget auch eingehende Anrufe und SMS, Wetterinformationen und Kalenderereignisse vom Smartphone anzeigen. Diese durchaus rudimentären Smartwatch-Funktionen dürften für viele Anwender ausreichen, vor allem, wenn es hauptsächlich um das Fitness-Tracking geht.

Interessant sind die Angaben zur Akkulaufzeit. Trotz rund um die Uhr stattfindender Pulsmessung soll eine Laufzeit von 5 Tagen erreicht werden – vorausgesetzt man nutzt kein GPS. Bei Nutzung von GPS schmilzt die Nutzungsdauer auf 8 Stunden. Der Tracker ist zudem bis 5 ATM wasserfest, kann also auch beim Schwimmen oder anderen feuchtfröhlichen Aktivitäten genutzt werden.

Ganz billig kommt vivosmart HR+ allerdings nicht in den Handel. 219,99 Euro werden im Online-Shop fällig, die Verfügbarkeit ist mit dem 2. Quartal angegeben. Den Tracker gibt es in den Farbkombinationen Schwarz/Grau, Dunkles Violett/Helles Violett sowie Mitternachtsblau/Hellblau.

GPS, kontinuierliche Herzfrequenzmessung und Software, die den Nutzer zu neuen Höchstleistungen antreiben möchte. Sind das die Funktionen, die Euch von einem Fitness-Tracking-Wearable überzeugen? GPS dürfte für viele eine tolle Sache sein, fand man bisher ja eher in teureren Sportuhren (oder eben in Smartwatches mit magerer Akkulaufzeit).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Und schon vorbestellt Sascha?

  2. plantoschka says:

    Ich kann die Fitness Tracker von Garmin wirklich nur empfehlen. Besitze momentan eine VivoActive HR und habe davor eine vivoActive besessen. Die Apps für Android und iOS sind wirklich hervorragend und bietet sehr viele Detail-Informationn. Auch die Akkulaufzeit ist wirklich sehr gut. Habe davor eine Apple watch getragen und vermisse dich kein bisschen.

  3. Kann die Fitbit Surge schon seit einem Jahr.
    Deren App ist meiner Meinung nach ziemlich gut, und die Akkulaufzeit it ohne GPS auch gut für 5 Tage.

    Aber immerhin ist diese Garmin 30,- günstiger… Da wird jemand mit pitzer Feder gerechnet haben, um wenigstens ein Argument auf der Haben-Seite verbuchen zu können.

  4. Wo liegt der Unterschied zur Vivoactive hr?
    Diese hat ebenfalls hr und gps.

    Finde ea klasse dass die Garmin Geräte Wasserdicht sind. Das und der inactivity alert ist für mich der Grund Fitbit den Rücken zu kehren.

  5. Ich habe das vivosmart hr und Wünsche mit auch eine move iq Funktion. Ich bin so oft auf dem Fahrrad unterwegs… Gps ist natürlich der Hammer. Ich bin seit dem vivosmart Treuer Kunde und Super zufrieden. Beeeeste!

  6. GPS interessiert mich nicht. Smartphone ist eh immer dabei. Ausserdem braucht man das Smartphone um auf verschiedenen Funktionen des Bandes zuzugreifen (einstellen der Workouts, Bildschirme, etc).
    GPS im Band mag Sinn machen wenn die Aufzeichnung akkurater/genauer als die eines Smartphones ist.

    Von optischer Pulsmessung halte ich nichts. Ich hatte das Scosche Rhythm Armband: nach fünf Läufen und Vergleich mit Brustgurt habe ich ihn zurück geschickt (jeder Lauf war fehlerhaft, oft Aussetzer und Spikes sogar über meiner maxHF).
    Mehr zum Thema:
    http://www.wareable.com/sport/optical-heart-rate-tech-the-experts-speak-9763
    http://www.dcrainmaker.com/2016/01/garmin-vivosmarthr-review.html

    Was man am Arm trägt ist für Herzfrequenz nicht zu gebrauchen. Der einzige Hersteller der das zugibt ist Under Armour (das UA Band braucht einen Brustgurt).

  7. Ich bin mal gespannt. Ich habe mir die neue Vivoactive HR bestellt und das Gerät sollt heute kommen. Garmin IO scheint eine interessante Sache zu sein, wenn ich mich nicht täusche kann man sich eine Navigation installieren.

    Sicherlich bekommen die Geräte keinen Schönheitspreis, aber die angebotenen Funktionen sagen mir mehr zu als eine Apple Watch etc. Schließlich sind es immer noch in erster Linie Sportuhren,

  8. Gibt es zu den ganzen Trackern eigentlich eine Übersicht?
    Damit man mal vergleichen kann?

  9. @gexdd: Vielleicht hilft Dir der Link hier weiter: http://www.dcrainmaker.com/2016/01/garmin-vivosmarthr-review.html
    Am Ende des Artikels gibt es nen kleinen Vergleich

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.