Frizzix: Fritz!Box Anrufmonitor für Mac OS X

Der Mike hat mir gestern Abend noch einen kleinen Tipp für euch mit auf den Weg gegeben. Es handelt sich dabei um Frizzix, einen Anrufmonitor für Mac OS X, der mit eurer Fritz!Box zusammen arbeitet.

Die Webseite erklärt die Features ganz gut, ich habe es selbst getestet, funktioniert super:

Anrufmonitor
Frizzix zeigt ein- und ausgehende Anrufe mit Hilfe von Growl an und funktioniert auch noch nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand!

Anrufliste
Frizzix zeigt die Anrufliste der Fritz!Box übersichtlich und durchsuchbar an.

Telefonbuch
Frizzix bietet eine perfekte Integration in das Telefonbuch von Mac OS X: Nummern und Namen aus dem Adressbuch werden automatisch zugeordnet. Falls vorhanden, wird das Kontaktbild aus dem Adressbuch angezeigt. Unbekannte Nummern werden im Internet nachgeschlagen. Neu: Das interne Adressbuch der Fritz!Box kann bearbeitet werden.

Integration in Mac OS X
Frizzix ist perfekt in Mac OS X integriert: Ein Icon in der Menüleiste sorgt für ein aufgeräumtes Dock. Basiert auf dem Cocoa-Framework: 100 % OSX Look&Feel. Arbeitet unter Leopard und Snow Leopard. Automatische Updates. AppleScript-Unterstützung. Auf Wunsch pausiert Frizzix EyeTV, iTunes, DVD-Player, Quicktime oder VLC bei eingehenden Anrufen, damit du nichts verpasst!

Wählhilfe
Über eine integrierte Wählhilfe kann einfach per Klick eine Verbindung zwischen Telefon und dem gewünschten Gesprächspartner hergestellt werden. Noch nie war ein Rückruf einfacher!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Klingt ganz interessant.
    Aber als Windows-User werde ich wohl doch bei jFritz bleiben müssen! 🙁

  2. @Don
    Ich bin ebenfalls Windows-User.
    Hast Du mir nen Tipp, wo es jFritz gibt? EDIT Ich hab´s …

    Gute Erfahrungen? Negative Erlebnisse?

  3. Was in der Beschreibung fehlt und ich nicht mehr missen möchte: Kontakte direkt aus dem Adressbuch heraus anrufen (Wählhilfe im Adressbuch integriert). Was nicht funktioniert: Nach dem Gespräch wird die Wiedergabe von z. B. iTunes nicht wieder gestartet. Unter dem Strich ist Frizzix aber die beste Lösung, die ich bislang unter OS X getestet habe.

  4. die preispolitik des programmierers verstehe ich nicht wirklich…
    auf der seite gibt es das tool kostenlos und im appstore kostet es 8,99€…
    danke für den tipp!
    mfg aven

    nachtrag: ok, jetzt hab ich das auch verstanden… 😉

  5. Hallo,

    Wird denn da auch die Fritz!Box Fon WLAN 7390 unterstützt? Im jFritz Wiki wird die nicht erwähnt.

    Gruß Dennis

  6. AndroidFan says:

    @aven
    Und woran liegt es? Wenn ich mein MB wieder habe, installiere ich es mir auch mal.

  7. napfekarl says:

    @Dennis Ja, die 7390 funktioniert hier bestens mit Frizzix.

  8. jFritz läuft auf JAVA Engine und ist dermassen hässlich und unstabil. Frizzix würde mich sehr interessieren, aber leider gibt es das nicht als Windows oder Linux Version.

  9. Vielen Dank für den Tipp! 🙂
    Bei uns auf der Fritz!Box 7390 funktioniert die App.

    Weiß jemand zufällig, ob es für die Fritz!Box und den Mac auch etwas als Faxsoftware gibt?

    AVM bietet das ja leider nicht an.

  10. @ Alfons
    Hat halt einige der hier erwähnten Features nicht, ansonsten bin ich ganz zufrieden damit.
    Zum Thema häßlich: cokkii hat da nicht ganz unrecht. Da muß man halt ein bißchen mit den Look&Feels rumprobieren.
    Was man auf jeden Fall machen sollte: jFritz beenden, bevor man Windows runterfährt, sonst spackt es später rum.

  11. FritzFunGTK für Ubuntu kann noch viel mehr. 🙂 Wollte ich nur für Ubuntu-Nutzer verkünden.

  12. @Hendrik:

    Ja die gibt es: fritz.mac Suite

    http://www.ssl-danholt.de/english/fritz.mac-suite,187,32,32,181001.html kostet zwar ein wenig, aber ich nutze es gerne.

    Alternativ könnte man sicherlich Ubuntu unter VirtualBox zum Versand nutzen, wobei dauernd wegen des Faxversandes eine virtuelle Arbeitsumgebung laufen zu lassen – wäre nicht mein Ding 😉

  13. @Dennis: Nutze jFritz problemlos mit der 7390 unter Mac OS X, soll aber auch unter Windows funktionieren (und Linux). Ich sehe mir jetzt aber mal Frizzix an.

  14. Cooles Tool! Danke für den Tipp! 🙂