Anzeige

FRITZ!OS 7.20: FRITZ!Repeater 600 wird versorgt

Viele warten bei ihren AVM-Produkten auf FRITZ!OS 7.20, einige haben das aktuelle System schon auf ihren Geräten – beispielsweise Besitzer der FRITZ!Box 7590, 7530, 7520 oder die des FRITZ!Repeaters 2400 und des 1200. Nun legt AVM weiter nach, versorgt nämlich auch den „Kleinen“. Gemeint ist der FRITZ!Repeater 600. Besitzer sollten sich da direkt das Update auf Version 7.20 herunterladen können – direkt über die FRITZ!Box kann man das auch anstoßen, sofern diese mit dem Repeater verbunden ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Die Update-Politik soll mal einer verstehen……….
    Für mich sollten die Flaggschiffe einer Serie als erstes versorgt werden!

    • Der 600 Rep ist kein Flagschiff… und die beiden größeren 1200 und 2400 sind doch schon auf 7.20….
      Bleibt wohl nur der 3000 noch offen.

      • „Der 600 Rep ist kein Flaggschiff…“ Wo habe ich das behauptet?
        Der 3000er ist das Flaggschiff und ist noch nicht auf 7.20…….

        • „Oh, hey liebes Entwickler, wie ihr seit schon fertig mit der 7.20 für den 600er? Ja Mist, der 3000er ist noch nicht fertig, dann müssen wir wohl warten, die das andere Entwicklerteam fertig ist.“ – stellst du dir das so vor?

          • Ich stelle mir das so vor, dass die Entwicklung einer neuen Version so geplant wird, dass das jeweils größte Gerät einer Serie das Update selbstverständlich als erstes bekommt und danach erst der Rest – oder alle gleichzeitig. Ein großes Update für das größte Modell der Serie noch nach der 35€ Billig-Kiste zu veröffentlichen produziert völlig ohne Not verärgerte Kunden.

            • AVM hat ein Grundsystem für alle Geräte. Sozusagen Fritz!OS Basis. Das System ist auf 7.20. Jetzt haben alle Fritz!Boxen und Repeater teilweise unterschiedliche Chips drin. Die einen sind von Infineon die andern von anderen Herstellern. (vgl. (auch wenn schon alt) 7270 mit 7390 und 7490). Jetzt muss das System für alle unterschiedlichen Chips kompiliert und getestet werden. Da ist es einfacher den kleinen Bruder des 1200 zu updaten als den 3000 der nochmal eine komplett andere Technik drin hat, weil der 600er identisch zum 1200er ist halt nur ohne 5GHz und LAN Port. Oder um es einfacher zu sagen: Aus Softwareentwicklungssicht, macht AVM das schon richtig.

              • Der Fehler lag aber doch schon darin, dass bereits der 1200 und der 2400 das Update vor dem 3000 bekommen haben. Da hätte die Anpassung des 3000 ganz klar Vorrang vor den kleineren Geräte haben müssen, denn mit allem anderen verärgert man die Kunden, die am meisten Geld in die Kasse gebracht habe. Das ist von AVM auf Dauer eher dämlich.

                Damit da kein falscher Eindruck entsteht: Persönlich bin ich nicht davon betroffen, ich nutze Netgear-Geräte für’s WLAN.

                • Das gejammere hier ist echt voll daneben! Seit doch froh das es überhaupt Updates in dieser Form und in dieser Menge von AVM gibt.

                  Nicht wie bei DLINK oder TP-LINIK und einige anderen Herstellern. Wo dauerhaft nicht gefixte Sicherheitsbugs einfach offen bleiben.
                  Und das was Andre schreibt sehe ich ebenfalls so, kann ich nur bestätigen.

                  • Für Deine niedrigen Ansprüche eine angemessene Gegenleistung für Dein Geld zu bekommen, kann ich nichts.

                    Da wo ich AVM-Geräte einsetze, setze ich sie ein *weil* es für einen ordentlichen Zeitraum Updates gibt. Dafür akzeptiere ich auch einen höheren Preis als bei den Kisten, wo es ziemlich sicher keine Updates gibt und kann das Kunden oder Arbeitgeber gegenüber rechtfertigen. Ich vermute mal, das ist nicht nur bei mir so. Davon lebt AVM ein gutes Stück weit.

                    Gleiches Spiel gilt aber auch innerhalb der jeweiligen Produktlinie. Kaufe ich das teuerste Produkt, erwarte ich dafür auch mit als erstes das entsprechende Update zu bekommen und nicht erst, wenn der Rest der Modellpalette bis runter zur Einsteiger-Gurke durch ist. Ich finde das eigentlich ziemlich logisch und völlig unabhängig davon, ob wir über einen Repeater, einen Router, ein Smartphone oder sonst ein Gerät reden.

  2. „Der 600 Rep ist kein Flagschiff…“ Wo habe ich das behauptet?
    Der 3000er ist das Flaggschiff und ist noch nicht auf 7.20…….

  3. Schade, habe gehofft das der 1160 auch noch 7.20 bekommt. Die 7.12 hat er schon vor einem Jahr bekommen.

  4. Da in der Version für die 3000er wohl noch ein paar kleine Bugs drin waren,hat man am 31.7 noch ne Labor eingeschoben. Da das Flaggschiff nun mal komplexer als die kleinen ist,wollte man da auf Nummer sicher gehen.Bei mir läuft das übrigens bis jetzt fehlerfrei. Wann man dann aus der 07.19-80759 eine 7.20 macht ist mir da nicht so wichtig,wird aber sicher jetzt schnell gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.