Foursquare integriert die Bearbeitung von OpenStreetMap-Karten

Foursquare wechselte vor etwas mehr als einem Jahr für seinen Location-Check-In-Dienst auf Kartenmaterial von OpenStreetMap und MapBox Streets. Ab sofort ist es möglich, die OSM-Karten direkt über Foursquare zu editieren. Vorerst wird dieses Feature nur Superusern in Deutschland, UK, Australien und Brasilien angeboten. Wenn diese einen Ort auf Foursquare.com bearbeiten, gibt es einen „Edit Map“-Link. Dieser führt direkt in den OSM-Map-Editor, natürlich an die Position, die man gerade bearbeitet.

location2

[werbung] Um diese Funktion nutzen zu können, benötigt man einen OpenStreetMap-Account. Möchte man sich diesen nicht zulegen, kann man auch Notizen an der Position hinterlassen, an der einem etwas aufgefallen ist. Andere Nutzer sollen sich dann darum kümmern. Weitere Informationen dazu gibt es auf der OSM-Unterseite bei Foursquare.

Nutzt Ihr Foursquare und gehört vielleich sogar zu den Superusern, die das Feature bereits nutzen können? Hinterlasst doch einen Kommentar, wie es Euch gefällt, oder was Ihr von der direkten Integration in Foursquare haltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Man wird schlichtweg zu OSM weitergeleitet, um die Bearbeitung dort auszuführen, habs eben probiert (bin SU2). 🙂

  2. 3lektrolurch says:

    Ich frag mich warum es nur Superusern erlaubt sein soll, in OSM zu editieren, bzw warum nur sie einen Edit-Link erhalten. In OSM zu editieren ist doch grundsätzlich jedem möglich und deshalb sollte auch jeder einen Link auf einfache Weise über Foursquare erhalten können.