Fokus auf Fitness-Tracking: Neue AirPods Pro nächstes Jahr

Apples neue AirPods Pro sollen laut einem Bericht des US-Mediums Bloomberg 2022 auf den Markt kommen. Dies wäre dann die zweite Generation der AirPods Pro, auch dieses Jahr sollen noch neue AirPods erscheinen, die „Einstiegs-AirPods“.

Die neuen Basis-AirPods werden das erste Update des Produkts seit März 2019 darstellen und ein neues Design bekommen, so der Bericht. Die Ohrstöpsel werden mit einem neuen Gehäuse und kürzeren Stielen kommen, die aus der Unterseite jedes einzelnen Hörers herausragen.

Die AirPods Pro, die nächstes Jahr kommen, werden die erste Änderung an diesem Produkt seit Oktober 2019 sein und aktualisierte Bewegungssensoren mit einem Fokus auf Fitness-Tracking enthalten, so Personen, die mit der Sache vertraut sein sollen. Dahingehend weiß der Bericht leider nicht mehr zu erzählen, denn das wäre vermutlich für viele Leser spannend.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ein Fitness-Fokus würde in meinen Augen auch voraussetzen, dass sie einem nicht schon bei moderater Bewegung aus den Ohren fallen. Ich muss meine AirPods Pro schon beim Nordic Walking immer wieder etwas tiefer in den Gehörgang drücken, weil sie sonst rausfallen würden. Joggen ist mit denen gar nicht drin, selbst ein bisschen Krafttraining wäre schon eine Problem, weil sie beim Vorbeugen zum Gewichte greifen schon wieder locker werden würden und dann anfangen, aus den Ohren zu rutschen. Eher doof, wenn man gerade einige Kilo Metall in der Hand hat, während die Kopfhörer auf dem Weg gen Boden durchs Gesichtsfeld trudeln.

    • Ich bleib bei meinen Bose In-Ears. Die halten und sind klanglich super. Dabmüsste Apple schon extrem gute Features liefern, die meine Apple Watch nicht abdeckt.

    • Hast du mal mit den verschiedenen Größen an Silikon-Aufsätzen durchprobiert? Ich gehe mit den Airpods Pro regelmäßig joggen, dass ich die nach ein paar Kilometer mal wieder etwas ausrichten muss kommt vor – aber aus den Ohren sind sie mir noch nicht gefallen. Dafür halten die normalen Airpods bei mir gar nicht.

    • Goreaction says:

      vielleicht helfen dir so bügel, gibts auf amazon: EarHooks heißen die

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.