Firefox: Text markieren mal anders

Kleine Spielerei für Firefox-Benutzer, bitte nicht zu ernst nehmen, das ist hier ein Blog, nicht die FAZ oder ähnliches 😉

Besucht einmal diese Seite, genießt den französischen Text – und markiert dann mal alles mit STRG+A. Klasse, oder? (Nachtrag: geht mit allen Browsern, ausser dem Internet Explorer!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. 😉 spitze. aber wenn dass deine frau sieht…. ^^

    edit: warum eigentlich nur für FF? geht auch mit Chrome.

  2. Wieso nur mit Firefox?
    Chromium macht den Text auch nach schick 😉
    MßG

  3. Wollt ich grade sagen, geht auch in Chromium! 🙂

  4. … und opera 😀

  5. das könnte eine neue marktlücke werden: SFW-pr0n Seiten

  6. Idee: top
    Technik: top
    Umsetzung: voll für’n Eimer ^^

  7. da muss aber jemand richtig Langeweile gehabt haben. Aber coole Idee… und die Sasha guckt man sich ja gern mal an. 🙂

  8. Geht auch mit Safari (Mac).

  9. Was ist daran Firefox-spezifisch?

  10. Haha 😀 Aber wieso nur Firefox? Funktioniert in Chrome doch auch? 😛

  11. ein NSFW wäre nett gewesen 😉

  12. im opera klappts auch wunderbar

  13. Also im Internet Explorer geht es nicht! 😉

  14. Hatte auch mal ein ähnliches Tool geschrieben, welches automatisch ein Bild in Divs mit Backgrounds umrechnet und denen eine Hintergrundfarbe gibt, die dem Pixelwert des Bildes entspricht.

    Wenn man das programmatisch macht ist das nicht so viel Arbeit, aber dennoch eine gute Idee das Ganze mit markiertem Text zu verbinden 😉

  15. @ghostii: bedurfte das einer extra erwähnung? ^^

  16. hihi

  17. Etwas hochauflösender wäre noch schöner^^

  18. Kann i bestätigen. Nix los mit IE6. 😉

  19. Ab jetzt heißt es jeden langweiligen Text einmal markieren 🙂 Vielleicht ist da ja was dahinter xD

    Umsetzung garnicht so schlecht, denke er hat es nicht mit Hand gemacht, sondern ein Programm dazu benutzt! Aber nice 😀

  20. Prüder IE.. 😀

  21. Haha, tolle Sache. Und dann mal Quelltext anzeigen lassen im Firefox. Zack: Absturz.

  22. Hehe witzige Sache 😉

  23. Es ist ein Bild mit 188 Farben 🙂

  24. Dirk Schulze says:

    Als Ergänzung könnte man beim Markieren nicht mit javascript die Textgrösse auf Minimal(4px) setzen. Man kann dann zwar den Text nicht mehr lesen, aber das Bild wird etwas hochauflösender.
    Es wurde ja schon gesagt, das solche Seiten mit einem Script erstellt werden. Ich habe auf meiner Festplatte noch den Quellcode in C#.Net, wo man beliebige bilder an der DOS Console in ASCII Farbig ausgeben kann. Den Text kann man definieren oder per Random ausgeben lassen. So ein ähnlicher code geht sicher auch für eine HTML Ausgabe in eine Datei. Mal sehen ob ich das noch hin bekomme. Leider habe ich ATM kein Windows zur verfügung(Laptop tot), Linux lebt(kein Geld für ein Apfel).

  25. Es gibt auch was für Frauen: http://fichtre.net/yap.html 🙂

  26. Genial 🙂

  27. komisch, dass das der safari anzeigt. hat der noch keine p0rn-sperre???

  28. Coole Sache Cashy, gleich mal bei mir verlinkt.

    Greetz

  29. 😀 😀 die von euch, die von google vorgeschlagen bekommen den text in deutsch zu übersetzen sollten das mal tun. dann wird das ganze zensiert —> also das gesicht der netten dame naja sagen wir mal: verändert.

  30. Flo (FvC) says:

    Safari auf dem iPhone stellt das nicht dar. Dieser hat wohl einen eingebauten Image-Filter 😉

  31. Genial;)

  32. *hust*
    Auf der Arbeit etc. am besten NICHT betrachten!
    Aber hier das Original von Sasha.
    http://www.club-sashagrey.com/wp-content/uploads/2009/10/x-art_sasha_school_slut-17-sml.jpg

  33. @ Ray: irgendwie funktioniert der Link bei mir nicht… ich sehe nur eine weiße Seite… ist aber natürlich auch peinlich auf der Arbeit 😮

  34. Is ja echt ne geile Idee! Danke dafür! Habs verlinkt 😀

  35. JürgenHugo says:

    Na, hoffentlich hat Onkel Jobs im iPad eine Sperre für solche schlimmen, pornografischen Bilder eingebaut. Für dessen Nutzer ist/wäre das ja VIEL zu scharf! Es würde ja fast die heile Apple-Welt zerstören… :mrgreen:

  36. Wer sich fragt, wie das funktioniert:

    Jedem Zeichen wurde per CSS eine Vorder-/Hintergrund-Farbe (logischerweise die selben Farben für beides) zugewiesen, sobald dieses Zeichen markiert wird:

    — schnipp —
    .color-0::selection {
    color: rgb(227, 232, 238);
    background: rgb(227, 232, 238)
    }

    .color-0::-moz-selection {
    color: rgb(227, 232, 238);
    background: rgb(227, 232, 238)
    }

    .color-188 …

    — schnapp —

    Einfach aber wirkungsvoll. Stellt sich nur die Frage: Manuell oder per Programm gemacht?

    Interessanter Nebeneffekt: Erst gestern hatte ich einen Blog gesehen, wo die Text-Markierung nicht die normale Farbe wie sonst hatte. Die Erklärung fand ich – dank caschy – über diesen kleinen Grafik-Gag. 🙂

  37. Beim Überfliegen hab ich den Tip noch nicht gesehen…

    Strg+ „scrollrad“ – man kanns ja noch Zoomen 😉

  38. Du Schlingel, wenn das deine Frau sieht, dann gibt es sicher Ärger bzw. den ersten Streit nach der Hochzeit.

  39. JürgenHugo says:

    @Adam:

    Wegen so einem harmlosen Bildchen wird auch eine nur mäßig intelligente junge Frau weder ihrem Freund/Lover/Verlobten/Ehemann irgendwelche Vorwürfe machen, wenn sie vernünftig ist.

    Und die Nadine schätz ich intelligenzmäßig schon ein wenig sehr höher ein… 😛

  40. @Torsten
    Bei meinem FF konnte ich den Quelltext anzeigen 😉

  41. Ihr hab den Top-Secret-BND-Code geknackt. Die klingeln sicher gleich. Also ich bin weg. 😉

  42. Das muss javascript sein was dahinter läuft……….

  43. @paradonym: Schau mal 6 Kommentare über Deinem. Nix JavaScript. Reines CSS. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.