Firefox Search: Mozilla experimentiert mit neuer Android-Suche

Mozilla bietet mit Firefox OS nicht nur ein eigenes mobiles Betriebssystem an, sondern ist mit dem Firefox Browser auch auf Android vertreten. Problem aus Sicht von Mozilla ist jedoch, dass Nutzer von Smartphones lediglich 20% ihrer Nutzungszeit mit dem Browser verbringen und davon wiederum 65% mit der Suche nach Dingen beschäftigt sind. Ziel von Firefox Search ist es, dem Mobilnutzer Informationen bereitzustellen, noch bevor er sie suchen muss. Anders als Google Now will man sich dabei aber nicht auf eine Quelle beschränken.

Firefox_Search

So könnte es dann zum Beispiel so aussehen, dass man zum Beispiel abhängig vom Standort bestimmte Dinge angezeigt bekommt. Bei der Darstellung der Ergebnisse stellt sich Mozilla Karten vor. Diese zeigen dann zum Beispiel auch Bewertungen oder weitere Informationen zu einer Person oder Sache an. Alles hübsch aufbereitet und übersichtlich gestaltet.

Firefox_Search_02

Aktuell ist das Projekt Firefox Search noch eine Design-Studie. Die nächsten Schritte werden sein, dass ein Prototyp erstellt wird und der Funktionsumfang einer ersten Version festgelegt wird. Ob und wann ein solches Such-Produkt von Mozilla auf Android-Geräten zu finden sein wird? Noch völlig offen, Android-Nutzer werden es aber wohl verschmerzen können, einen Vorteil von Firefox Search gegenüber dem gut integrierten Google Now kann ich persönlich zumindest nicht erkennen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.