Firefox Reality: Erste Version des VR-Browsers für Oculus, Viveport und Daydream verfügbar

Bereits im April dieses Jahres kündigte Mozilla an, einen völlig neuen Browser zu entwickeln, der speziell für VR-/AR-Inhalte gedacht ist und eigenständig auf Geräten wie der Oculus Rift oder auch Googles Daydream View funktionieren soll. Nun ist es soweit: Mozilla verkündet die Veröffentlichung der ersten Version von Firefox Reality.

Eines der ersten Features, das der Browser schon jetzt unterstützt, ist die Texteingabe per Sprache.

Ja, natürlich lässt sich auch eine virtuell eingeblendete Tastatur verwenden und mit den Eingabegeräten der Brillen recht gut bedienen. Die Spracheingabe ist aber dennoch die deutlich bequemere Methode und dürfte so einige Freunde finden.

Direkt vom ersten Start des Browsers an, werden euch bereits im Homescreen zahlreiche Inhalte angeboten, bei denen ihr das VR-Erlebnis beim Surfen besonders gut feststellen können sollt. Ob die Inhalte dann auch wirklich vollends euren Interessen entsprechen und nicht nur zu „Demozwecken“ gedacht sind, lässt sich derzeit noch nicht wirklich beurteilen.

Firefox Reality basiert ebenso auf der neuen Quantum-Engine von Mozilla, was den Browser besonders schnell machen soll – ein nicht uninteressanter Aspekt im Bezug auf virtuelle Inhalte. In Sachen Privatsphäre und Transparenz soll Firefox Reality seinen anderen Browser-Brüdern in nichts nachstehen, so Mozilla. In den kommenden Monaten verspricht das Team unter anderem die Unterstützung von Lesezeichen, Accounts und 360-Grad-Videos. Man darf also gespannt bleiben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.