„Final Fantasy VII Remake“: Neuer Trailer, mehr Informationen im Juni 2019

„Final Fantasy VII“: Der Teil der Serie ist besonders beliebt, was sicherlich auch der Tatsache geschuldet ist, dass er für die meisten europäischen Gamer der erste Kontakt mit der RPG-Serie von Square-Enix, damals noch Squaresoft, gewesen ist. Ich selbst war damals ziemlich enttäuscht, weil ich Story, Charaktere, Soundtrack und die deutlich offenere Spielwelt von „Final Fantasy VI“ als überlegen empfand. Das ändert aber nichts an der Popularität des PlayStation-Hits, dessen Remake sich nun in einem neuen Trailer zeigt.

Versteht mich dabei nicht falsch: „Final Fantasy VII“ ist ein gutes Spiel gewesen, wirkte auf mich aber damals in vielen Punkten noch unausgereift – wie es eben so ist, wenn sich eine Serie zu großen Teilen neu erfindet. So führte „Final Fantasy VII“ damals die heute dominierenden Science-Fiction-Elemente in die Serie ein und wagte den Sprung zur 3D-Grafik. Es handelte sich freilich auch um den ersten Teil der Serie, der mit ausufernden FMV-Sequenzen, ja so nannte man das damals, protzte.

Mein Liebling unter den PlayStation-Teilen ist bis heute „Final Fantasy IX“ – nach dem sechsten Teil auch immer noch mein Favorit. Doch kommen wir zurück zum Remake von „Final Fantasy VII“. Lange Zeit blieb es eher ruhig um das Spiel, welches am Ende in mehreren Episoden erscheinen soll. Nun gibt es nach langer Stille endlich einen neuen Trailer, der Gameplay-Material zeigt. Man betont, dass es sich nicht um finales Material handele. Die Grafik sieht aber in der Tat bombastisch aus. Und auch der wenig ruhmreiche Soundtrack des Originals wurde ansprechend modernisiert.

Was mir ein bisschen Bauchschmerzen bereitet: Das ursprüngliche taktische und rundenbasierte Kampfsystem scheint man ja komplett gegen ein deutlich actionreicheres ausgewechselt zu haben. Das ist sicherlich ein Zugeständnis an moderne Spielergewohnheiten. Zumal die aktuelle, junge Spielergeneration das Original eher aus den Berichten der Eltern kennen dürfte. Puh, da komme ich mir alt vor.

Wie gefällt euch denn der neue Gameplay-Trailer? Weitere Informationen zu „Final Fantasy VII Remake“ soll es übrigens schon im Juni 2019 geben, verheißt das Ende des Videos. Ich selbst wünsche dem Remake von „Final Fantasy VII“ auf jeden Fall großen Erfolg, denn vielleicht brächte mich das ja auch meinem Traum ein Stück weit näher: Einem 3D-Remake von „Final Fantasy VI“ mit dem gleichen Soundtrack als Orchesterversion… Man darf ja noch träumen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ach leck mich mit deiner Meinung André 😀 das Ding wird sowas von ein Insta-Buy für mich wenn das da is!! Was habe ich damals gesuchtet und das nicht nur des goldenen Chocobos wegen 😀

  2. Oh ist schon wieder 2014? 😉

  3. Matthias Gerhardt says:

    Für Final Fantasy gilt wohl, dass man immer eine Schwäche für einen Teil hat, mit dem man besonders viel Zeit verlebt hat, bei mir war es die VIII.

    Dennoch freue ich mich auf ein Remake, nicht zuletzt, weil die VIIer Story zu den markantesten gehört. Es geht um Versprechen, Reue, Ausbeutung der Umwelt und viele, viele andere Themen, die Jahrhunderte überdauern oder heute, gut 20 Jahre später aktueller denn je sind.

    Ich las einst einen Satz, zu den Teilen VII und VIII: Einer brachte den Spielern das Weinen, der andere das Lieben bei. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.