FIFA 23: Das ist der Karrieremodus

Nicht mehr lange, dann können die interessierten Spieler zu FIFA 2023 greifen. Die Weiterentwicklungen der HyperMotion2-Technologie und des Physiksystems von FIFA 23 sollen für eine Reihe neuer Features sorgen, die das Spielerlebnis noch intensiver gestalten als je zuvor. Die Bewegungen der Teams und der Spieler sind überall auf dem Rasen noch reaktiver, noch intelligenter und noch authentischer, so EA. Nun hat man in einem ausführlichen Video die Änderungen am Karrieremodus vorgestellt:

Neu ist dabei unter anderem der Bereich „spielbare Höhepunkte“. In diesen übernimmt der Spiele die Kontrolle über Schlüsselmomente in Spielen und versucht, deren Ausgang zu bestimmen.

EA verfügt laut eigener Aussagen über ein detailliertes Hintergrundsystem, das die beiden gegnerischen Mannschaften für jedes Spiel bewertet und ihre offensiven und defensiven Stärken und Schwächen auf der Grundlage der Spieler in der Aufstellung und ihrer Statistiken zu diesem Zeitpunkt der Saison berücksichtigt. Team, Fitness, Schärfe und Moral sind alle Teil dieses Systems.

Anhand all dieser Daten berechnet FIFA 23 die Anzahl der Torchancen, die jedes Team hat, und verteilt sie über das gesamte Spiel. Jede Torchance löst ein Match-Highlight aus, das den Spieler dazu auffordert, eine Aktion im Spiel durchzuführen, um entweder eine potenzielle Torchance zu verwandeln (Offensiv-Highlight) oder die CPU-KI daran zu hindern, das Gleiche zu tun (Defensiv-Highlight).

Die Höhepunkte selbst sind sowohl in Bezug auf die Art als auch auf die Position auf dem Spielfeld vielfältig und spiegeln die Vielfalt der Situationen wider, die in regulären Spielen vorkommen können. Sie reichen von typischen Positionsangriffen über Konterangriffe bei numerischer Überlegenheit und Sololäufe bis hin zu Spielfiguren wie Freistößen, Ecken, Elfmetern und sogar Einwürfen. In Playable Highlights sehen Spieler alles, was sie normalerweise in einem Spiel erwarten würden, aber mit weniger Zeit, um das Ergebnis zu beeinflussen.

Alle Neuerungen der diversen Modi findet man hier. Spannend sind sicher die neuen Trainer und auch die Möglichkeiten bei den eigenen Clubs. Ich freue mich drauf.

FIFA 23 wird von EA Vancouver und EA Romania entwickelt und erscheint am 30. September weltweit für PlayStation 5, Xbox Series X|S, PC, Stadia, PlayStation 4 und Xbox One. Der Vorabzugriff für die FIFA 23 Ultimate Edition beginnt am 27. September 2022. FIFA 23 kann bereits vorbestellt werden.

BURNHARD Pizzaofen Outdoor Nero - inkl. Pizzaschieber und Pizzastein –...
  • DEIN PIZZAOFEN FÜR ZUHAUSE – Entzünde Kohle, Holzscheite, Briketts oder Pellets und los geht’s: Innerhalb von 10 Minuten heizt Nero...
  • KNUSPRIGER GENUSS – Der Pizzastein aus Cordierit nimmt die Wärme nicht nur schnell auf, er speichert sie auch lange und verteilt sie...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Spiele noch immer 21 und bin gespannt auf Caschys Bericht, wenn das Game draußen ist. Alle 2 Jahre lohnt sich für mich als Gelegenheitsdaddler mit meinem Sohn schon bisher das Upgrade (im Angebot). Da es das letzte FIFA mit allen Rechten ist, wahrscheinlich sowieso. Hoffe vor allem auf eine intelligentere KI. Ist schon immer noch nervig, wenn man während des Spiels merkt, wie die KI das Spiel verändert, um unabhängig von der persönlichen Tagesform das richtige Ergebnis hinzusteuern.

    • Es ist nicht „das letzte FIFA mit allen Rechten“. Es ist einfach nur „das letzte FIFA mit dem Namen FIFA“. EA hat allein die Namensrechte verloren. Sonst ändert sich erst einmal nichts. Die Namensrechte für Vereine, Spieler und Wettbewerbe kommen eh von eben diesen. Damit hat die FIFA nichts am Hut (außer jetzt mit der WM…)

      Also 2023 ändert sich nichts, außer dass das Spiel halt nicht FIFA 23 sondern EA Sports FC (23?) heißen wird.

  2. Ich habe eine Haß liebe zum Karriere Modus.

    Seit Jahre ist der Bug drinn, dass man ältere KI Spieler holt und innerhalb 3-6 Monate er im Spieler Kader enorm abnimmt. Der Spieler verliert ab Ü30 4-5 Gesammtwertung in einer Saison. Bei der KI hat ein 34 Jähriger Spieler aber immer noch fast die Selbe Stärke.
    Man ist gezwungen nur Kinder im Team zu haben.
    Erfahrung spielt da keine Rolle.
    Dann stören mich seit Jahren auch die fehlende Anerkennung. Du kannst mit einer 3. Liga Manschaft die Champions League gewinnen aber die Ziele werden dann so absurd, dass wenn man auf sie pfeift einem eine schlechte Vorstandsbewertung droht. Allgemein, sind die Ziele entweder fest oder entwickeln sich ohne Sinn zum Spiel. Nach mehreren Saisons macht es einfach kein Spaß!
    Man soll zum Beispiel einen Stürmer verkaufen und einen Ebenso guten Stürmer kaufen auch wenn man die Besen der Welt schon hat.

    Ebenso erhalten Verliehene Spieler keine bessere Wertung. Sie sind einfach für 1-2 Jahre weg aber kommen ohne Steigerung oder Senkung der Gesamtwertung wieder. Wenn man aber selbst ein Spieler leiht dann muss man ihn auch einsetzen. Vertraglich regeln kann man sowas aber nicht und natürlich steigt die Gesamtwertung eines Geliehenen Spielers wenn man ihn einsetzt.

    Das sind einige Dinge die ich noch weiß, da ich das seit einem Halben Jahr nicht mehr Spiele.

    • Gunar Gürgens says:

      Im Karriere Modus hat sich doch seit 5 Jahren nichts geändert. Es kamen mal diese Trainings rein, die abnormal verbuggt waren und diese nervigen Zwischensequenzen. Ich glaube das 17ner habe ich überwiegend im Karrieremodus gespielt, mit all den Bugs, im 18ner kamen dann glaube ich diese Sequenzen, die einfach immer nur ewig Zeit gefressen hatten und immer das gleiche waren.
      Die Bugs aus dem 17ner waren noch die selben. Im 19ner waren die Bugs immer noch da, da hab ich dann nach 2 Saisons den Modus nicht mehr angefasst und eher ein bissl FUT gedaddelt.
      Das wurde dann mit dem 20er so unfassbar schlecht, dass ich es im Winter gelassen habe. Nochmal 2 Saisons Karriere gemacht, die gleichen Bugs wie im 17ner gefunden und dann flog das Spiel runter und in eBay.
      Das war der Punkt an dem ich gesagt habe, dass ich nie wieder Fifa kaufe, bei PS Plus war das 22 jetzt dabei. Ich mache da jetzt ein wenig FUT, mal schauen vielleicht starte ich nochmal den Karriere Modus.

  3. Loddar Maddäus says:

    Hoffentlich darf man endlich 5 mal wechseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.