Fallout Shelter: iOS-Spiel bringt SIMS-Feeling in den Bunker

IMG_8150

Ganz früher spielte ich so ziemlich alles was auf den Markt kam – logischerweise auch Diablo. Doch während ganz viele fasziniert von Diablo waren, hat es mir 1997 und die Jahre darauf ein anderes Spiel mehr angetan. Fallout. Fallout war ein bisschen wie Diablo – allerdings in einer postatomaren Welt, die erkundet werden wollte. Und eben jenes Thema lag mir mehr und war für mich realitätsnaher als Diablo.

IMG_8151

Jede Menge Spielwitz und Humor hatte man in die Spielereihen rund um Fallout gehauen, sodass das Geschehen rund um Vault 13 und die Suche nach dem Garden Eden Construction Kit mich in den Bann zog. Doch auch Fallout veränderte sich, wurde moderner und nahm grafisch die Gestalt von GTA an – aus der Vogelperspektive ging es in Richtung Ego.

IMG_8154

Das neue Fallout 4 wird im November 2015 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-Rechner erscheinen – doch wer nun mag, der kann die Zeit mit Fallout Shelter überbrücken. Dieses Spiel ist erst einmal für iOS zu haben (Android folgt) und führt euch in euren eigenen Bunker, in dem ihr Aufseher seid. Das Ganze hat nicht mehr so viel mit dem klassischen Fallout zu tun, stattdessen baut ihr eben euren Bunker aus.

IMG_8155

Da müssen Baracken für Nutzer gebaut werden, unterirdische Restaurants – und für die benötigte Energie muss natürlich auch gesorgt werden. Shelter als solches ist kostenlos spielbar, diverse Inhalte kann man gegen In-App-Kauf freischalten, während meinen ersten Runden hatte ich aber keine Probleme, ohne diese klarzukommen. Hat ein bisschen was von SIMS im Kleinen – nur dass ihr eben euren Atombunker ausbaut. Definitiv einen kurzweiligen Blick wert – und ab sofort im App Store.

Fallout Shelter
Fallout Shelter
Entwickler: Bethesda
Preis: Kostenlos+
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot
  • Fallout Shelter Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. plantoschka says:

    AFAIK gibt es keine In-App Käufe.

    Ich probiere es heute Abend mal aus. Klingt nett.

  2. Diablo habe ich auch gern gezockt, aber nach Diablo 3 wurde es langweilig ;).

  3. @plantoschka: Da liegst du falsch

  4. @caschy: Ich glaub was plant oschka meint sind dass diese nur kosmetischer Natur sind.

  5. plantoschka says:

    Hab nur im AppStore kein Menü In-App-Käufe gesehen. Heißt wohl nicht automatisch das es keine gibt?

    Dann liege ich falsch 🙂

  6. So wirklich viel hatte das doch nicht gemein mit Diablo?
    Waren die Kämpfe nicht runden basiert?
    So wie DSA z.b.?

  7. Schaaaaade, nicht für Windowsphone 🙁
    Hab grad‘ wieder angefangen FAllout NV zu zocken. 🙂
    PS: Diablo 1 war wirklich ein Zeitkiller (mit Hellfire-Addon)

  8. Erinnert eher an Sim Tower oder?!? Also wie Tiny Death Star…

    Wieso sind die immer noch so unprofessionell und bringen es exklusiv für iOS raus?!? Können doch warten und es dann für alle Geräte rausbringen. Is ja nich wie bei Xbox & PS wo Microsoft/Sony Geld bezahlt das es (Zeit)exklusiv ist. Ist nur Programmierbequemlichkeit

  9. @Sean K. Woods
    Lt. Caschy ist da nichts iOS-exklusiv. Er schrieb doch, es soll noch für Android kommen. Abgesehen davon: Vielleicht sind für Android weniger Ressourcen eingeplant oder gar vorhanden? Oder der Entwickler hat Prioritäten, die er seinen Kunden nicht auf die Nase binden will. Letztlich wird das aus Entwicklersicht andere Gründe als Bequemlichkeit haben. Ich würde da eher kapitalistische Gründe anführen.

  10. Genial, habe Fallout auch geliebt. Freu mich schon auf den 4ten Teil und werde heut mal etwas Bunker bauen 😉

  11. *heulheul* Weil eine App nicht sofort auch für Android verfügbar ist, sondern zu Beginn nur für iOS…

    Wenn wir OS x-Nutzer jedes Mal heulen würden, wenn eine App, ein Spiel nicht für OS X, sondern nur für Windows vertrieben wird, wir kämen aus dem Heulen nicht mehr raus.

  12. @icancompute: Du hast recht. Es ist mal wieder der Kapitalismus den ich am Ende doch anpranger… Eben dieses Resourcenmanagement ist einfach unprofessionell und irgendwie doof. Kann Google oder Windows das irgendwie beeinflussen?!?
    Genauso wie bei Konsolenherstellern die Priorität bei XBOX & Playstation liegen soll, sollte bei Mobilen Konsolen die Priorität von Android und iOS gleichgesetzt werden. Und Stream sollte immer gehen 😉

    Und ja: Ich kritisiere es auch wenn Spiele nich für OS-X erscheinen. Aber anders als mobile Geräte ist PC als Spieleplattform selbstverständlich während sich Macs eher für andere Anwendungen eignen wo viele auf Windows verzichten (Beispiel DJing)

  13. Das Spiel ist wirklich nett gemacht und spaßig.
    Es gibt zwar In-App-Käufe, aber ich bin bis jetzt ziemlich gut ohne ausgekommen und habe jetzt 22 Bewohner.
    Man kann sich Lunchboxen kaufen die beinhalten dann 5 Sachen (Zufällig) z.B. Nahrung, Wasser, Energie, Kronkorken, Ausrüstung, Waffen oder Personen.
    Die Sachen kann man aber alle selber „farmen“.
    Ausrüstung und Waffen bekommt man wenn man Personen ins Ödland zum erkunden schickt. Neue Bewohner durch Kinder (wenn man 2 Personen in eine Baracke packt).