Facebook-Tipp: Werbung in eurem Namen stoppen

Ihr wollt nicht, dass Facebook in eurem Namen Werbung macht? Machen die aber momentan. Wie Facebook diesen Umstand beschreibt? So: Alle möchten wissen, was ihren Freunden gefällt. Darum kombinieren wir Werbeanzeigen mit Freunden – so kannst du basierend auf den „Gefällt mir“-Angaben und geteilten Inhalten deiner Freunde ganz einfach Produkte und Dienstleistungen finden, an denen du interessiert bist. Standardmäßig bekommen dies alle eure bestätigten Freunde zu sehen. Hier einmal ein Beispiel mit meiner Person:

Ihr könnt das natürlich aktiviert lassen, sofern ihr dies wollt. Aber: es lässt sich auch deaktivieren, einfach auf dieser Seite einstellen, dass „niemand“ soziale Handlungen in Zusammenhang mit Werbeanzeigen sehen darf. Dies betrifft aber nur  Werbeanzeigen, die Facebook mit Neuigkeiten über soziale Handlungen kombiniert. Unabhängig von dieser Einstellung kann man soziale Handlungen auch weiterhin in anderen Zusammenhängen sehen, z. B. in gesponserten Meldungen oder gemeinsam mit Nachrichten von Facebook. (danke Flora!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Klaus die Maus, komm schon hau's raus says:

    huch bei mir war das schon auf „niemand“ gestellt obwohl ich diese seite zuvor noch nie gesehen hatte…

  2. Paul Peter says:

    Danke für den Tipp!

  3. Ich habe schon Leute aus der Freundesliste gekickt, weil ich nurnoch ihren Spam gesehen habe.

  4. Danke für den Tipp.

  5. Für mich nichts Neues, aber man kanns nicht oft genug sagen und schönes Snippet zum weiter teilen, sollte schließlich jeder Facebook-User wissen …

  6. War bei mir auch auf „niemand“. Bin mir aber sehr sicher, dass ich das noch nie geändert hatte…

  7. hab ich scheinbar schon mal umgestellt, aber guter tipp um nicht als werbezweck genutzt zu werden!

  8. Ich hatte mich auch mal durch das Menü gewuselt und habe es anscheinend schonmal erledigt. Aber geteilt wird der Artikel trotzdem, damit es vielleicht noch ein paar andere sich zu Herzen nehmen

  9. Vielen Dank für den Tipp!

  10. Und umgestellt. Danke für den Tipp. ^^

  11. War bei mir auch per default schon auf „Niemand“ gestellt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.