Facebook: Reactions nun auch in Beitragskommentaren verfügbar

Facebook-Likes waren jahrelang das Zeichen des emotionalen Ausdrucks für Beiträgen, die in dem Social Network veröffentlicht wurden. Nicht genug, meinte Facebook irgendwann und führte Anfang 2016 dann die Reactions ein. Besser ausdrücken, was man zu einem Post fühlt – die Nutzer haben es angenommen. Zeit für den nächsten Schritt, denn auch bei Kommentaren zu Beiträgen kann man nun Reactions posten statt nur auf „Gefällt mir“ zu klicken.

So kann man beispielsweise auch sein Missfallen zu einem Beitrag ausdrücken, ohne gleich einen weiteren Kommentar schreiben zu müssen, der das erklärt. Oder eben generell besser sein Gefühl zu einem Kommentar zum Ausdruck bringen. Wo man sonst vielleicht als „ich habe es wahrgenommen“ mit dem Like-Finger gespielt hat, kann man nun auch traurig sein oder wütend oder freudig erregt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.