Facebook hat kein „Geheim-Postfach“, es visualisiert eine alte Funktion nur unfassbar schlecht

artikel_facebookEigentlich wollte ich schon längst darüber geschrieben haben, allerdings war ich in den letzten zwei Tagen in London unterwegs und habe so gar nichts gemacht, ausser mir das Huawei P9 anzuschauen. Ich habe ein paar Mails bekommen, die auf ein „geheimes“ Postfach bei Facebook hinwiesen. Soll angeblich eine neue Funktion sein. Nein, ist nicht neu – nur irgendwie noch schlechter gelöst als es früher der Fall war. Wir erinnern uns: man hatte damals bei Facebook einmal den normalen Ordner für Nachrichten von Freunden – und den Ordner „Sonstiges“, der später dann zur Nachrichtenanfrage wurde. Facebook beschreibt es so: „In deinem Postfach erhältst du Nachrichten von Personen, mit denen du auf Facebook verbunden bist. Wenn du eine Nachricht von einer Person erhältst, von der wir vermuten, dass du sie kennst, erhältst du eine Nachrichtenanfrage. Spam wird aus deinen Anfragen gefiltert.

Bildschirmfoto 2016-04-08 um 18.25.31

Eigentlich ganz nett, würde Facebook nicht ein bisschen weiter gehen. Facebook stellt eben nicht immer eine Nachrichtenanfrage, sondern bugsiert auch etwas in den schlecht (!) erkennbaren Ordner „Gefilterte Anfragen„. Nicht neu, schon Monate alt (Ende Oktober 2015!). Hier soll laut Facebook im besten Fall Spam landen.

Problem: oftmals landet da kein Spam, sondern reguläre Nachrichten. So wie in meinem Fall. Ich habe auch schon lange nicht reingeschaut, eben weil Facebook das so mies visualisiert. Ergebnis: Zig Nachrichten, allerdings extrem wenig Spam, sondern Nachrichten von Personen, die mich via Facebook kontaktieren wollten. Und die Moral von der Geschicht: Die Funktion ist alt, ein Geheim-Postfach gibt es nicht. Dennoch sollte Facebook mal den Arsch hochbekommen und das für seine Nutzer besser visualisieren. Wozu zum Teufel muss man drei Inboxen haben?

nachrichtenanfragen

Im Browser findet ihr den Spaß unter Nachrichten > Nachrichtenanfragen > Gefilterte Nachrichten anzeigen und in der App noch schlimmer versteckt in eurem Profil unter Personen > Nachrichtenanfragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Jepp, da bin ich neulich auch drauf reingefallen. In einer Facebook-Gruppe wollte ich was verkaufen. Alle möglichen Anfragen dazu landeten in den „gefilterten Anfragen“, und ich wundere mich, warum ich keine Anfragen bekomme.

    Drecksfunktion, und in der tat mies visualisiert.

  2. War es nicht früher so, dass man nur gegen Geld an diese Nachrichten heran kam? Ich weiß nicht, ob das noch so ist, aber zumindest die Absicht, gewisse Nachrichten zu verstecken dürfte noch von dort herrühren.

  3. nein gegen geld konnte man das in das normale Postfach verschicken lassen^^

  4. Yepp, Drecksfunktion mit absichtlich schlechter Implementierung. Benutze ich deshalb aktiv nie.

  5. Ich liebe diesen Messenger – wegen der tollen Implementation in der Cloud. Ich kann auf dem PC schreiben – und habe das nachher genau so auf dem Handy und auf dem Tablet. Bei meinen Freunden, die auf Threema bestehen, muss ich auf dem winzigen Handybildschirm herumtapsen, selbst wenn ich vor meinem PC sitze. Anachronistisch, sowas!
    (Ich muss aber zugeben, dass ich nur diese beiden kenne)

  6. @Karsten: Du brauchst Telegram oder Hangouts. 😉

  7. Über diese „Funktion“ hab ich mich auch schon tierisch aufgeregt. Man bekommt auch nicht mal wirklich eine Benachrichtigung, dass eine Nachrichtenanfrage rein gekommen ist oder was rausgefiltert wurde. Und wenn man da nicht selbstständig mal reinschaut, gehen einem eine Menge Nachrichten durch die Lappen.

  8. „Nachrichten > Nachrichtenanfragen“ hier nicht vorhanden … oO?!

  9. Es wäre ja vor allem so einfach, etwas daran zu ändern. Es müsste ja nur irgendwo bei den normalen Nachrichten die (ausblendbare) Meldung auftauchen „drölf ungelesene Nachrichten von unbekannten Personen“ mit Link zu diesem Posteingang.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.