F1 TV: App für Formel-1-Übertragungen erreicht Android TV, Google TV und Fire TV

Die App für F1 TV steht ab sofort für Android TV, Google TV und die Amazon Fire TV stramm. Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass die Bewertungen der App seitens der iOS- und Android-Nutzer bisher eher gespalten ausfallen. Da gab es wohl unter anderem schon Probleme mit den Spracheinstellungen und anderen Aspekten der App.

Nun denn, F1 TV erlaubt euch jedenfalls in 1080p und mit 50 fps Zugriff auf Dokumentationen, historische Rennen, Zusatzinhalte und bei einem Abonnement von F1 TV Pro auch Live-Streaming der F1, F2, F2 und des Porsche Supercups. Umsonst ist der Spaß dann jedoch nicht: Ihr zahlt entweder 110 Euro als Jahresbeitrag oder 14 Euro im Monat. Da Sky in Deutschland aber ein Abkommen mit der Formel 1 hat, kann man hierzulande nur ins Archiv blicken – zumindest in dieser Saison. Das lässt sich dann höchstens in der rechtlichen Grauzone via VPN umgehen.

Jetzt habt ihr dann eben Zugriff an etwa den Fernsehgeräten mit Android TV von Philips, Sony und TCL sowie beispielsweise der Nvidia Shield TV oder dem neuen Google Chromecast mit Google TV. Für den Apple TV gibt es die App F1 TV bereits seit Oktober 2021. 4K und HDR glänzen hier eben noch durch Abwesenheit und es ist offen, ob und wann man das vielleicht nachreicht. Da seid ihr also qualitativ via Sky Q ohnehin besser beraten, wo in UHD mit HDR gearbeitet wird.

Dafür bietet F1 TV in ausgewählten Regionen nicht nur die besagten Livestreams an, sondern z. B. auch die Möglichkeit direkt zu den Helmkameras der Fahrer zu schalten. Oder eben Replays aus der F2, F3 oder dem Porsche Supercup anzusehen. Ebenfalls wirbt man mit mehr als 1.600 Stunden Material aus historischen Rennen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Eine App für LG wäre noch toll. Den Browser von WebOS 6 sperren sie leider auf f1tv.com

  2. Halt in DE nicht. Hier hat Sky einen exklusiv Vertrag.

  3. Schade dass Sky in Deutschland Exklusivrechte hat und F1TVPro gar nicht angeboten wird, wenn man aus Deutschland browst. Hat jemand Erfolg F1TV über VPN zu abonnieren?

  4. Ich dachte Sky hat sich die Exklusivrechte für Deutschland gesichert und ein Abo ist in Deutschland nicht möglich!? Oder gab es hier eine Änderung?
    Naja, für mich jedenfalls zu dem Preis und dem Angebot uninteressant. Dann lieber über andere Wege…

  5. Wie kommt ihr denn auf die Jahresbeträge? In Deutschland ist es nicht verfügbar. In Österreich kostet es aber 65€ im Jahr bzw 8€ pro Monat.
    Und ja, auch ich würde den gerne (wieder) Geld in den Rachen werfen, aber das wollen sie ja nicht.
    Sky bekommt jedenfalls kein Geld von mir (und schon gar nicht die Summen, die sie für F1 aufrufen).

  6. Wer eine altes f1tv Abo hat kann dieses noch die kommenden 3 Jahre für 69€ fortführen. Alle Angaben jedoch ohne Gewähr. Neu abschließen geht nicht mehr.

    • Kann ich bestätigen. Ich habe auch Bestandsaccount und muss zum Glück nicht zurück zu sky. Ist so billiger mit den 65€ pro Jahr.

      Nach den drei Jahren muss man sehen, wie es weiter geht. Dann läuft ja auch der Deal mit sky aus.

      Mir reicht es so.

  7. Und da wundern die sich das viele user sich nen Enigma 2 Linux Receiver kaufen und alles für wenig Geld illegal gucken.

    Wie bei den streaming Angeboten wo jetzt noch paramount und HBO dazukommen…

  8. Zum Glück habe ich ein Abo und alle Bestandskunden dürfen ihr Abo behalten. Hab die App jetzt schon an zwei Wochenenden genutzt (Tipp bekommen, dass sie schon länger als apk bereit stand) und bin zufrieden. Macht was sie soll und läuft viel besser als der Cast vom Smartphone auf den TV.

    • Wenn du damit Screen-Mirroring meinst wundert mich das nicht. Ich finde den Bildinhalt übers Telefon beschrieben zu bekommen läuft besser als Chromecast Mirroring :o)

  9. Die Auslandmediatheken gehen auch super auf FireTV und AndroidTV ein gutes VPN dabei und alles ist in Butter.

  10. Was ich diese Saison immer gemacht habe, ist die Rennen/Trainings/Qualis über die normalen Livestreams von ServusTV Österreich und ORF1 zu schauen. Mit VPN hatte ich da keine Probleme. Am TV hab ich das allerdings noch nie ausprobiert…

  11. Ich kann die App auf meinem Sony Android TV nicht finden.
    Auch aus dem Playstore via iPad kann ich sie nicht am TV installieren.
    F1 TV Account hab ich seit 2 Jahren, der läuft tadellos.

    Wo ist der Fehler?

  12. Für den Apple TV inzwischen auch eine offizielle App. Aber da hat sich die bisherige „Vroom TV“ auch ganz gut gemacht. Zu den Spracheinstellungen: die sind in der tvOS App extra im „Einstellungen“ Menü untergebracht, statt wie sonst in den Audio Controls oben wo man sonst auch Untertitel & Co. einstellt. (Selbes gilt auch für Vroom TV)

  13. Auch und den Schritt mit dem VPN für ein neues F1TV Pro Abo braucht man nur einmalig fürs Abschließen des Abos. Danach kann man ganz normal auch Live in DE Formel 1 gucken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.