Anzeige

F-Secure übernimmt Little Flocker, integriert es in eigenes Produkt

Die Mac-Nutzer kennen Little Flocker eventuell, das Tool schützt den Mac nicht via klassischer Virensignaturen, sondern analysiert das Verhalten von Apps und erkennt auch Ransomware. Little Locker wurde nun von F-Secure übernommen, die Sicherheits-Engine wird einen der Grundpfeiler von F-Secures neuem Sicherheitsprodukt XFENCE bilden, aber auch in andere F-Secure-Lösungen einfließen. Den Anfang soll dabei der Protection Service for Business machen, wie der Name unschwer erkennen lässt, die Lösung für Unternehmen.

Privatkunden wird die Technologie dann als Teil der plattformübergreifenden F-Secure-Lösung SAFE. Laut F-Secure wird die Bedrohung von Macs trotz der vergleichsweise geringen Verbreitung immer größer, da sie im Geschäftsumfeld ein attraktives Angriffsziel bieten. F-Secure möchte mit der Little Flocker-Integration dafür sorgen, dass Mac-Nutzer auch künftig gut vor Angriffen, Ransomware und anderen Widrigkeiten geschützt sind. Die Webseite von Little Flocker ist indes nicht mehr erreichbar, beziehungsweise wird sie gerade bearbeitet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hier im Blog fehlt ganz klar eine Schlangenölabteilung

  2. Ich kann momentan das Zeug von F-Secure nicht beurteilen, aber Jonathan Zdziarski in die Schlangenöl-Ecke zu schieben zeugt entweder von persönlichem Groll gegen den Mann oder von heftigem Unwissen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.